Umstellungen von DIN auf ISO

Umstellung DIN ISO bei Schrauben Umstellung DIN ISO bei Scheiben Umstellung DIN ISO bei Muttern Umstellung DIN ISO bei Bolzen, Splinten, Stiften

 

Einige nationale DIN-Normen werden auf EN- oder ISO-Normen umgestellt. Ziel dieser Standardisierung ist der Abbau von Handelshemmnissen im internationalen Warenverkehr und eine Harmonisierung der technischen Regeln. Durch die europaweit bzw. Weltweit festgelegten Maße und Typen werden Schrauben und Muttern austauschbar. Von diesem weltweit gleichen Standard profitieren global agierende Unternehmen natürlich am meisten. Egal an welchem Produktionsstandort Sie sich gerade befinden, die Abmessuingen sind immer die selben. Gerade in der Produktion und in der Beschaffung spielen gleiche Schlüsselweiten und Höhen eine entscheidende Rolle. Durch die ISO-Umstellung müssen landestypische Normungen nicht beachtet werden und man kann an allen Standorten mit gleichen Verbindungselementen und Werkzeugen arbeiten.

 

Die Umstellung von DIN-auf EN- bzw. ISO-NORMEN bringt natürlich einige Änderungen mit sich. Diese Änderungen haben wir für Schrauben, Muttern, Scheiben sowie Bolzen, Splinte und Stifte zusammengefasst.

 

Zurück nach oben