ART 88547 FISCHER Nagelanker mit Gewindebolzen

Durch das spezielle Wirkprinzip wird eine einfache Schlagmontage und damit kurze Verarbeitungszeiten gewährleistet.

Anwendung FISCHER-Nagelanker FNA II M

Gerade, wenn irgendwo an einer Wand aus Stein, Beton oder anderen Mineralien schnell und unkompliziert ein Gewinde, zum Aufschrauben diverser Gegenstände, angebracht werden soll, ist man mit diesem Nagelanker-Typ gut beraten.

Besonderheit FISCHER-Nagelanker FNA II M

Zunächst wird ein Loch vorgebohrt, dessen Tiefe zirka der Länge des Nagelanker-Schaftes entspricht. Im Anschluss wird dieser mit einem Hammer in die Öffnung hineingetrieben. Stößt nun der sogenannte „Spreizkonus“ auf das Ende der Bohrung, drückt dieser von innen die Hülse auseinander. Der entstehende Druck hält den Nagelanker in der Öffnung, so dass am Kopfende die gewünschten Gegenstände befestigt werden können.

Durch den breiten Schaft ist auch im BRandfall eine lange Tragfähigkeit garantiert.

 

Zurück zur Übersicht Nagelanker

Filtern nach

Einkaufsoptionen

Material
  1. Stahl
    Weit verbreiteter Schraubenwerkstoff. Aufgrund von unterschiedlichen Arten und Oberflächenbehandlungen sehr vielseitig.
    Mehr über Stahl.
    (1)
Oberfläche
  1. verzinkt
    Das Verzinken von Schrauben ist der wohl am weitesten verbreitete Korrosionsschutz. Die Schraube wird mit einer dünnen Zinkschicht überzogen und so vom Sauerstoff der Atmosphäre getrennt. Das verhindert das Rosten.
    (1)

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In aufsteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In aufsteigender Reihenfolge

Zurück nach oben