Schrauben

  • Gewindeschrauben
  • Der Begriff Gewindeschraube kann zunächst verwirrend wirken, weil der erste Gedanke sagt, dass jede Schraube ein Gewinde hat. Als Gewindeschraube werden aber im Speziellen die Schrauben bezeichnet, die dafür vorgesehen sind, sie in ein passendes Gegengewinde einzudrehen. Diese Schrauben sind also in Abgrenzung zu Holzschrauben, Blechschrauben ö. Ä. zu sehen. Bei den Gewindeformen unterscheidet man metrische ISO-Gewinde und Zollgewinde. Gewindeschrauben mit Zollgewinde beispielsweise sind weltweit in der Luftfahrt oder in der Feinmechanik verbreitet. Des Weiteren gibt es auch Gewindeschrauben mit Linksgewinde, die in solchen Fällen zum Einsatz kommen, wo die Schraubverbindung durch eine bestimmte Belastungsrichtung vor dem Lösen geschützt sein soll.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Gewindeschrauben




  • Dünnblechschrauben
  • Allgemein

    Die Dünnblechschraube eignet sich für die Befestigung von Aluminiumblechprofilen. Sie wird ohne vorbohren verwendet, da sie das Material aufbricht und trichterförmig weitet. Dadurch wird auch die Spanbildung auf ein Minimum reduziert. Ihre hohe Haltekraft hat zur Folge, dass insgesamt weniger Schrauben verbaut werden müssen. Die Verwendung von Dünnblechschrauben erspart somit Zeit und Arbeit.

    Anwendungsbereich

    Angewandt wird die Dünnblechschraube für die Befestigung von Aluminiumprofilen.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Dünnblechschrauben




  • Holzschrauben
  • Holzschraube ist der allgemeine Begriff für Schrauben, die wie der Name sagt, für Baumaterial aus Holz verwendet werden. Die Besonderheit bei Holzschrauben ist, dass sie nicht wie Metallschrauben zylindrisch aufgebaut sind, sondern leicht konisch. Das hat den Grund, dass Holzschrauben sich beim Eindrehen in den Baustoff selbst ein Gegengewinde schneiden. Holzschrauben bestehen meist aus Stahl oder Messing. Auch verzinkte Varianten sind erhältlich. Zum Einsatz kommen sie überall, wo Schrauben direkt in das Holz gebracht werden sollen zum Beispiel beim Möbelbau oder beim Bau eines Gartenhauses. Jedoch können Holzschrauben natürlich auch als Dübelschrauben verwendet werden.

    Hier eine Übersicht über alle von uns vertriebenen Holzschrauben:

    DIN 95 (Linsensenkkopf mit Schlitz)

    DIN 96 (Halbrundkopf mit Schlitz)

    DIN 97 (Senkkopf mit Schlitz)

    DIN 571 (Sechskant Holzschraube)

    DIN 7995 (Linsensenkkopf mit PZ-Kreuzschlitz)

    DIN 7996 (Halbrundkopf mit PZ-Kreuzschlitz)

    DIN 7997 (Senkkopf mit PZ-Kreuzschlitz)

    Dribo-Holzschrauben (Flachsenkkopf mit Torx)

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Holzschrauben




  • Spanplattenschrauben
  • Spanplattenschrauben gibt es in allen erdenklichen Varianten. Zur besseren übersicht hier einmal eine Unterteilung in Entweder Kopfform, Material, Oberfläche oder Antrieb.

    Kopfform:

    Material:

    Oberfläche:

    Antrieb:

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Spanplattenschrauben




  • Blechschrauben
  • Blechschrauben sind, wie der Name sagt Schrauben, die speziell für den Einsatz in Blech gedacht sind.

    Anwendungsbereich Blechschrauben

    Für den Außenbereich existieren Blechschrauben aus rostfreiem Edelstahl. Bei ganz besonders dünnen Blechen sollte auf Dünnblechschrauben zurückgegriffen werden. Auch Kunststofftafeln lassen sich mit Blechschrauben befestigen. Außerdem werden sie bei Profilblechen aus Aluminium oder Stahl, bei Fassadenverkleidungen, aber auch im Autobau verwendet.

     

    Besonderheit Blechschrauben

    Die Besonderheit ist, dass sie sich in vorgebohrten Löchern selbst ein Gewinde schneiden können. In dünneren Blechen kann man Blechschrauben auch direkt eindrehen, wobei auf den entsprechenden Druck zu achten ist.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Blechschrauben




  • Kunststofffurchende
  • Übersicht Kunststofffurchende Schrauben:

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Kunststofffurchende




  • Diebstahlhemmende
  • Zum Sichern sensibler Teile, wie z.B. Steuerkästen von Elektromaschinen, öffentlicher Schaukästen, Briefkästen oder auch Navigationsgeräte oder Fahrradklingeln können Sie durch sogenannte diebstahlhemmende, auch als Sicherheits-Schrauben bekannte Schrauben verwenden. Diese Schrauben sind meist nur mit Spezialwerkzeug zu öffnen, das nicht jeder in seinem Werkzeugkasten mit sich herumträgt. One-Way-Schrauben z.B. lassen sich einfach hineinschrauben aber nur mit großen technischem Aufwand wieder entfernen, wodurch der Diebstahl hemmende Effekt auftritt. Bei PinPlug Schrauben z.B. wird das Antriebsloch mit einen Stopfen verschlossen, was das Ansetzen eines Werkzeuges zum Öffnen verhindert.

    Wir bieten Sicherheitsschrauben jeweils mit Blechschraubengewinde, metrischem Gewinde oder als Holzschraube an. Des weiteren besteht noch die Möglichkeit bereits bestehende Verbindungen diebstahlhemmend abzusichern. Dazu nutzt man für einen Außensechskant Abdeckringe oder für einen Innensechskant Verschlußstopfen.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Diebstahlhemmende




  • Bohrschrauben
  • Bohrschrauben haben an der Spitze Schneiden wie ein Bohrer und können sich so selbst ein Gegengewinde schneiden. Das Vorbohren wird also überflüssig und man kann direkt Verbindungen herstellen. Die drei Arbeitsschritte Bohren, Gewindeschneiden und Schrauben werden durch die Bohrschraube verbunden. Die Spitze sorgt auch dafür, dass bei der Arbeit das Ankörnen nicht mehr nötig ist, weil man die Bohrschraube punktgenau ansetzen kann. Bei der Wahl der richtigen Bohrschraube ist Rücksicht auf Materialstärke und Werkstoff zu nehmen. Insbesondere sollten Sie darauf achten, daß die Schraube nicht aus weicherem Material als das Bohrgut sein darf. Bohrschrauben sind vor allem im Handwerk und in der Industrie beliebt, aber auch im Privatbereich kann man von den Vorteilen durch das Einsparen von Arbeitsschritten profitieren.

    Wir bieten die Bohrschrauben als Bohrschrauben DIN 7504, Bi-Metall Bohrschrauben, Bohrschrauben Farm-S sowie als Fensterbohrschrauben ART 88014 und Fensterbohrschraube ART 88016 an.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Bohrschrauben




  • Schneidschrauben
  • Schneidschrauben gibt es in folgenden Ausführungen:

    DIN 7513:

    Form A (mit Sechskantkopf)

    Form B (Zylinderschraube mit Schlitz)

     

    DIN 7516:

    Form A  (Linsenzylinderkopf mit Kreuzschlitz)

    Form AE (Linsenzylinderkopf mit Torx)

    Form D (Senkkopf mit Kreuzschlitz)

    Form DE (Senkkopf mit Torx)

    Form E (Linsensenkkopf mit Kreuzschlitz)

    Form EE (Linsensenkkopf mit Torx)

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Schneidschrauben




  • Scharnierbandschrauben
  • Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Scharnierbandschrauben




  • Holzbauschrauben
  • Holzbauschrauben sind ideal einsetzbar um stabile Verschraubungen im Bereich des Holzbaus zu erreichen. Arbeiten wie dem Dachbau, den Arbeiten mit massivem Holz oder dem Bau von Carports sind der optimale Anwendungsbereich für Holzbauschrauben. Die speziell angebrachte Schneidekerbe an der Spitze der Holzbauschraube macht ein vorbohren überflüssig. Hier kann also Zeit gespart werden, was sich gerade bei Holzbauschrauben äußerst positiv bemerkbar macht, da oftmals mehrere Schrauben verbaut werden. Außerdem ermöglicht die schlanke Spitze ein präzises Ansetzen der Schraube. Weiterhin lässt sich die Schraube aufgrund des optimal angepassten Gewindes bequem und sicher einschrauben.

    Folgende Varianten stehen zur Verfügung:

    ART 88193 (Tellerkopf)

    ART 89014 (Zylinderkopf)

     

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Holzbauschrauben




  • Möbelschrauben
  • Wie der Name erahnen lässt, sind Möbelschrauben im Bereich des Möbelbaus anzuwenden. Regale, Schränke, Tische oder Betten sind eine Auswahl der vielfältigen Anwendungsbereiche. Der verzinkte Stahl gewährleistet Korrosionsschutz. Der Kopf der Möbelschrauben ist seitlich abgerundet und darauf ausgelegt, keine Verletzungen zu provozieren, da gerade im Möbelbau häufiger Kontakt mit den Möbeln besteht. Besonders erfreulich ist diese Eigenschaft, wenn man bedenkt, dass Kinder mit ihrer naturgemäß experimentierfreudigen Art noch häufiger Verletzungen ausgesetzt wären. Außerdem ist ein optisch ansprechender Abschluss aufgrund des flachen Schraubenkopfs gewährleistet.

    Wir verkaufen für alle Anforderungen im Möbelbau die passenden Schrauben:

     

    Comprimat (Eckverbindung)

    Euroschrauben (Befestigung Scharniere/Schranktüren)

    Kleinbeschlagschrauben (Befestigung Türbänder)

    Möbelgriffschrauben (Montage von Griffen)

    Rückwanndschrauben (Montage Rückwand)

    Verbindungsschrauben (Feste Verbindung 2er Möbelstücke etc.)

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Möbelschrauben




  • Dielenschrauben
  • Dielenschrauben eignen sich besonders für Bohrungen in festes Holz. Anwendung finden sie bei Renovierungsarbeiten und im Innenausbau. Die Besonderheit von Dielenschrauben ist die, dass sie ohne Vorbohrung verwendet werden können. Diesen Vorteil verdankt man der selbstschneidenden Bohrspitze, die die Holzfasern durchtrennt und somit keine Verdrängung des Holzes entstehen kann. Das Resultat ist ein sauber geschnittenes Bohrloch im Holz. Ein weiterer Vorteil bietet der kleine Kopf der Dielenschrauben, der einfach in der Nut verschwindet. Dadurch entsteht der Effekt einer unsichtbaren Verschraubung, was gerade bei Dielenbrettern erwünscht ist.

    Wir bieten Dielenschrauben in Edelstahl A2 oder Stahl an.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Dielenschrauben




  • Holzleistenschrauben
  • Holzleistenschrauben besitzen einen kleinen Flachsenkkopf. Sie eignen sich für die Befestigung von Holzleistenprofilen. Ein Vorbohren ist aufgrund seiner Beschaffenheit mit diesen Schrauben entbehrlich. So ist das Bohren, Schrauben und Senken in nur einem Arbeitsschritt möglich. Weitere Vorteile sind, dass im Holz lediglich eine geringe Spaltwirkung entsteht. Die Fräßrippen ermöglichen ein selbstständiges Versenken.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Holzleistenschrauben




  • Schnellbauschrauben
  • Allgemein

    Wie der Name vermuten lässt, ist die Schnellbauschraube eine Schraube, bei der die Verarbeitung ohne großen Zeitaufwand verbaut werden kann. Vorteilhaft ist dies besonders dann, wenn viele Schrauben benötigt werden. Dies trifft genau auf den Anwendungsbereich der Schnellbauschraube zu. So bedarf es etwa für die Befestigung von Gipskartonplatten für eine adäquate Befestigung einer Vielzahl von Schrauben. Die Verarbeitung wird einfacher bei gleichbleibender Effizienz. Eine Vorbohrung ist nicht notwendig. Weitere Zeitersparnis kann durch die magazinierte Ausführung der Schnellbauschraube erreicht werden.

     

    Schnellbauschrauben gibt es in den folgenden Ausführungen:

    Feingewinde, Gips auf Gips, Gipsfaserplatten, Grobgewinde, Profilverbindung, Teks-Bohrspitze

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Schnellbauschrauben




  • Glasleistenschrauben
  • Die Glasleistenschraube wird verwendet für die Befestigung von beispielsweise Schallschutzverglasung. Ein Vorbohren ist nicht notwendig, was Ersparnis von Zeit bedeutet. Die Gleitbeschichtung reduziert den Einschraubwiderstand. Außerdem besitzt die Schraube Fräßrippen, die ein leichtes und bündiges Versenken der Schraube ermöglichen. Aufgrund des speziellen Kopfes wird die Spaltwirkung erheblich verringert.

    Angeboten werden diese Schrauben in Edelstahl A2 oder in Stahl gelb verzinkt

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Glasleistenschrauben




  • Fensterbauschrauben
  • Fensterbauschrauben werden auch Fensterrahmenschrauben oder nur Rahmenschrauben genannt. Sie werden benutzt, um - wie ihr Name sagt - Fenster zu befestigen. Die Besonderheit ist, dass sie den Fensterrahmen direkt mit dem Mauerwerk verschrauben, ohne dass ein Dübel zum Einsatz kommt. Es gibt Varianten von Fensterbauschrauben, die ein vorbohren benötigen, andere hingegen besitzen ein selbstschneidendes Gewinde. Fensterbauschrauben sind speziell für die Verwendung in mineralischem Material ausgelegt, also Beton, Bims, Stein oder Kalksandstein, etc. Die zu wählende Schraubenlänge ergibt sich zum einen aus der Einschraubtiefe in der Mauer, zum anderen aus der Rahmendicke und dem Abstand zwischen Rahmen und Mauer. Viele Fensterbauschrauben verfügen über Bremsrippen unter dem Kopf, wodurch ein Überdrehen der Schraube verhindert wird.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Fensterbauschrauben




  • Fensterbankschrauben
  • Fensterbankschrauben

    Fensterbankschrauben sind spezielle Schrauben, die bei der Befestigung von Aluminium-Fensterbänken Kontaktkorrosion vermeiden. Die Korrosion ist ständiger Wegbegleiter von Aluminium-Fensterbänken, wenn gebräuchliche Blechschrauben verwendet werden. Mit der Fensterbankschraube wirken Sie dem entgegen. Die Schrauben besitzen unterhalb des Kopfes eine Polyamid-Scheibe und einen Kappenkopf. Die Nylon-Scheibe sorgt dafür, dass eine elastische Anpassung der Fensterbank an den Mauersims gewährleistet ist. Mit einer passenden PVC-Abdeckkappe kann die Schraube optisch aufgewertet werden, indem sie nahezu unsichtbar wird. Ferner vermag die Abdeckkappe die Schraube zu schützen. Die Kappe kann aufgrund einer Einkerbung unter dem Kopf einfach aufgesetzt werden.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Fensterbankschrauben




  • Terrassenschrauben
  • Terrassenschrauben sind speziell für den Bau von Terrassen entwickelt worden. Dies zeigt sich unter anderem daran, dass diese Schrauben die Holzfasern des Terrassenbodens durchtrennen und nicht verdrängen, was die Gefahr des Reißens oder des Splitterns auf ein Minimum reduziert. Die spezielle Form des Senkkopfes und dessen präzise Verarbeitung lässt Sie barfuß gefahrlos über Ihre Terrasse laufen und Sie merken noch nicht einmal das Sie über eine Schraube gelaufen sind. Egal ob Sie Eiche, Itauba, Lärche, Massaranduba, Bankirai, Douglasie,Morado, Merbau ,Kapur, Ipe, Garapa, Cumaru oder Almendrilloholz verwenden. Mit den richtigen Terrassenschrauben ist selbst das härteste Holz einfach und komfortabel zu verarbeiten. Schrauben aus verzinktem Material können mit der Säure im Holz reagieren und führen zu unschönen Verfärbungen im Holz. Deshalb sollten immer Edelstahlschrauben oder beschichtete (z.B.Ruspert braun) Schrauben verwendet werden. Da Holz ein Naturprodukt ist, wird es sich nicht vermeiden lassen, dass Ihre Terrasse „arbeitet“. Das heißt bei Wärme dehnt sich Ihre Terrasse und bei Kälte zieht sich Ihre Terrasse zusammen. Dadurch kann es zum sogenannten „abscheren“ der Schrauben kommen. Um dies zu verhindern sind Terrassenschrauben mit einer hohen Dehntoleranz ausgestattet. Um aber auf Nummer sicher zu gehen empfehlen wir Ihnen die Verwendung unserer Distanzleisten aus Kunststoff.

    Terrassenschrauben sind in folgende Kategorien eingeteilt:

    CABRI A4 Bi-Metall, DRIBO mit Stufenkopf, HapaFix, Hartholzschrauben, Quadra Speed, SPAX-T-D, Terrassenschrauben, TBS-Drill, WepaFix

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Terrassenschrauben




  • Fassadenplattenschrauben
  • Fassadenplattenschrauben bestehen im Normalfall aus wind- und wetterbeständigem Edelstahl und verfügen über ein Holzgewinde. Sie sind entweder mit einem Sechskant- oder TX-Antrieb erhältlich. Beide begünstigen ein krafteffizientes Verschrauben. Zudem gibt es die Torx-Variante noch mit verschiedenfarbigen Köpfen. Hier eine übersicht über die Farben:

    RAL 3009 Oxidrot RAL 6005 Moosgrün RAL 7001 Silbergrau RAL 7004 Signalgrau RAL 7016 Anthrazitgrau
    RAL 7035 Lichtgrau RAL 8003 Lehmbraun RAL 8014 Sepiabraun RAL 8028 Terrabraun RAL 9001 Cremeweiß
      RAL 9005 Tiefschwarz RAL 7038 Achatgrau RAL 9010 Reinweiß  



    Anwendung Fassadenplattenschrauben

    Hauptanwendungsbereich ist vor allem die Befestigung von Fassadenverkleidungen auf Holzunterkonstruktionen. So werden beispielsweise Platten aus Faserzement in unterschiedlichen Formen fest an der Außenseite von Häusern angebracht.

    Besonderheit Fassadenplattenschrauben

    Durch die große Auswahl an pulverbeschichteten Kopflackierungen in verschieden Farben, kann der Kunde je nach Belieben die Schraube optisch an die Farbe der Platten anpassen. Der Schraubenkopf ist nach farblicher Abstimmung optisch kaum noch zu erkennen.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Fassadenplattenschrauben




  • Spenglerschrauben

  • Spenglerschrauben bestehen meist aus rostfreiem Edelstahl. Sie verfügen in manchen Ausführungen sogar über eine Bohrspitze, die ein Vorbohren erübrigt. Zur arbeitseffizienten Anbringung mit einem Schraubenzieher oder einem Schrauber, verfügen sie wahlweise über einen Pozidrive-Kreuzschlitz- oder einen TX-Antrieb.

    Anwendungsbereich:
    Mit Spenglerschrauben können zum Beispiel Dach- oder Wandelemente auf Holzkonstruktionen angebracht werden. Auch für den Innenausbau in Feuchträumen kann man sie verwenden.

    Besonderheit:
    Die größte Besonderheit der Spenglerschraube ist die in verschieden Größen erhältliche und zur Kopfform passende Unterlegscheibe mit Gummidichtung. Sie dient sowohl dazu, die Bohrung zu verschließen und damit vor Schutz und Feuchtigkeit zu schützen, also auch dazu, den Druck auf eine größere Fläche zu verteilen, um das Material zu schonen. Spenglerschrauben sind mit Dichtscheiben in den Stärken 15mm, 20mm und 25mm erhältlich.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Spenglerschrauben




  • Verlegeschrauben
  • Um ihren Zweck zu erfüllen, verfügen Verlegeschrauben über einen Senkkopf, ein Holzgewinde mit Spitze und noch ein weiteres kleines Gewinde unterhalb des Schraubenkopfes, welches auch als „Fixiergewinde“ bezeichnet wird. Je nach Ausführung sind sie auch mit einer CUT-Spitze erhältlich, die das Vorbohren erspart, oder mit Fräsrippen versehen, die ein bündiges Versenken begünstigen.

    Anwendungsbereich Verlegeschrauben

    Verwendung finden Verlegeschrauben bei der Befestigung von Verlegeplatten auf alten Holzböden. Dies ist ein notwendiger Arbeitsschritt wenn man in einem Raum, in dem sich ursprünglich ein Dielenfußboden befindet, beispielsweise Laminat auslegen möchte.

    Besonderheit Verlegeschrauben

    Die Montage funktioniert folgendermaßen: Nachdem die Spanplatten (je nach Beschaffenheit der Dielen eventuell auch mit Dämmung) auf dem Untergrund verlegt wurden, wird die Schraube von oben angesetzt und senkrecht nach unten eingedreht. Durch das Fixiergewinde, das sich in der Verlegeplatte festhält und diese nach unten auf den Holzuntergrund presst, wird eine feste Verbindung geschaffen und gleichzeitig mögliches Knarren minimiert.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Verlegeschrauben




  • Mauerschrauben
  • Mauerschrauben sind Schrauben, die sich ohne Dübel verarbeiten lassen, wodurch eine spreizdruckfreie Montage gewährleistet ist. Sie werden einfach in ein vorgebohrtes Loch eingedreht. Es existieren jedoch auch selbstbohrende Mauerschrauben, bei denen das Vorbohren entfällt. Mauerschrauben eignen sich, wie ihr Name sagt, besonders für den schnellen, einfachen und unkomplizierten Einsatz in mineralischem Material, also Beton, Bims, Stein oder Kalksandstein, etc. Es gibt Mauerschrauben mit unterschiedlichen Längen und aus unterschiedlichen Materialien. Sie werden häufig im Hausbau eingesetzt um Holzkonstruktionen, Fenster oder Sockelleisten fest und sicher zu befestigen. Im Außenbereich sind Mauerschrauben aus Edelstahl zu bevorzugen, da sie nicht rosten. Zum Schutz und für eine anspruchsvollere Optik können Mauerschrauben auch mit Abdeckkappen kombiniert werden.

     

    ART 9001 einteilig (Edelstahl A4 Senkkopf)

    ART 9001 zweiteilig (Edelstahl A4 mit Sechskantkopf)

    ART 9001 dreiteilig (Stockschraube Edelsahl A4)

    Fischer Mauerschraube (mit Mutter und Scheibe)

    MMS-F Stahl gelb verzinkt (Torx mit Senkkopf)

    MMS-S Stahl verzinkt (Sechskantkopf)

    MMS-ST Stahl verzinkt (Stockanker mit Anschlußgewinde)

    MMS-P Stahl gelb verzinkt (Torx mit Pan-Head)

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Mauerschrauben




  • Balkonzierschrauben
  • Balkonzierschrauben finden zumeist bei der Anbringung von Balkonbrettern oder ähnlichen Holzkonstruktionen Verwendung. Man kann sie sowohl mit einem metrischen, also zylinderförmigen Gewinde, als auch mit einem Holzgewinde mit Spitze erwerben.

    Anwendungsbereich für Balkonzierschrauben

    Die Anbringung funktioniert problemlos mit dem Schlitzschraubendreher. Hilfreich erweisen sich hierbei oft Distanzringe und Hutmuttern, die zum Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit dienen, indem sie das hervorstehende Ende bei zylindrischen Schrauben komplett verschließen. Dadurch wir Korrosion verhindert, was die Lebensdauer der Schrauben deutlich erhöht.

    Besonderheiten von Balkonzierschrauben

    Dank des rostfreien Edelstahls sind die Balkonzierschrauben bestens für die Verwendung Außenbereich geeignet. Besonders auffällig ist außerdem ihr optisch ansprechend geschliffener Kopf.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Balkonzierschrauben




  • Stockschrauben
  • Stockschrauben zeichnen sich dadurch aus, anstelle eines Schraubenkopfes an beiden Enden über ein Gewinde zu verfügen. Zur Montage befindet sich auf der einen Seite ein Innensechskantantrieb am Ende eines metrischen Gewindes. In der Mitte kann man einen Sechskant-Schaft erkennen, an den das zweite Gewinde mit Spitze anschließt. Wir verkaufen Stockschrauben mit Schlüsselfläche oder ohne Schlüsselfläche.

    Anwendungsbereich für Stockschrauben

    Durch ihren Aufbau ergeben sich vielfältige Befestigungsmöglichkeiten. So können beispielsweise Waschbecken oder Vorwandelemente in Bädern installiert werden. Alternativ kann man auch Rohrschellen aufdrehen oder Photovoltaikanlagen anbringen.

    Besonderheiten von Stockschrauben

    Die Stockschraube wird zunächst mit dem Dübel- beziehungsweise Holzgewinde in Mauerwerk, Holz, Naturstein oder Beton befestigt. Im Anschluss können verschiedene Bauteile mit einer Mutter von der Seite per Maulschlüssel  auf dem zylindrischen Gewinde am anderen Ende fixiert werden.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben

     



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Stockschrauben




  • Fassadenschrauben
  • Fassadenschrauben werden eingesetzt, um Fassadenelemente zu befestigen. Dazu gehören unter anderem Trapezbleche oder Aluminiumbleche, die auf anderen Baustoffen, zum Beispiel Holzkonstruktionen verschraubt werden sollen. Es gibt verschiedene Arten von Fassadenschrauben, wie etwa Varianten mit Sechskantkopf oder mit Senkkopf. Häufig ist direkt unter dem Schraubenkopf eine kleine Dichtscheibe vorhanden, die dafür sorgt, dass das entstandene Loch bestmöglich abgedichtet wird und so bestens vor Wind und Wetter geschützt ist, was gerade und vor allem im Fassadenbau wichtig ist. In der Regel werden Fassadenschrauben aus rostfreiem Edelstahl hergestellt, was ein weiterer Pluspunkt für den Außeneinsatz ist. Außerdem unterscheidet man Varianten von Fassadenschrauben mit Feingewinde und Zapfen und solche mit Grobgewinde, welche über eine Spitze verfügen.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Fassadenschrauben




  • Ringschrauben
  • Ringschrauben sind Schrauben, die einen speziellen Kopf in Form eines Rings haben. Sie sind dafür ausgelegt, Lasten anheben oder für den Transport sichern zu können, Drahtseile o. Ä. an ihnen befestigen zu können oder diverse Anbauteile zu montieren. Angezogen werden Ringschrauben meist mit Hilfe eines geeigneten Schlüssels. Es ist bei Ringschrauben genau zu beachten, mit welchem Gewicht sie belastet werden sollen und für welchen Zeitraum dies geschehen soll. Je nach Verwendungszweck gibt es nämlich Ringschrauben unterschiedlicher Festigkeiten und Gewindelängen, was sich auf die Belastbarkeit auswirkt, sodass sich nicht jede Ringschraube für die sicherheitsrelevante Anwendung eignet. Auch kann man bei Ringschrauben zwischen unterschiedlichen Ringdurchmessern wählen. Ringschrauben müssen immer vollständig und korrekt eingedreht werden.

    Eine Erklärung zu den Kennzahlen auf den Ringschrauben finden Sie hier.

    Die Ringschrauben gibt es in DIN 580 (geschmiedet) und ART 580 (gegossen).

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Ringschrauben




  • Türbandschrauben
  • Türbandschrauben verfügen über eine passende Ausstattung um verschiedene Elemente auf Holz zu befestigen. Typisch ist hierzu der Rundkopf mit  TX-Antrieb, an den ein Holzgewinde anschließt.

    Anwendung Türbandschrauben

    Türbandschrauben finden immer dann Anwendung wenn man Bauteile auf Holz fixieren möchte. So zum Beispiel die Namensgebenden Türbänder oder aber auch Schaniere.

    Besonderheit Türbandschrauben

    Obwohl Türbandschrauben meist verhältnismäßig kurz sind ermöglichen sie dank ihrer robusten Bauweise trotzdem stabile Verbindungen.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Türbandschrauben




  • Distanzschrauben
  • Distanzschrauben, auch Justierschrauben bezeichnet, haben die Fähigkeit eine justierbare Distanzmontage von Wand und Deckenverkleidung zu ermöglichen. Die Regulierung erfolgt nach dem Einschrauben, indem die Schraube teilweise herausgedreht wird. Dieser Vorteil kommt gerade auf unebenem oder schiefem Untergrund zum Vorschein. Distanzschrauben eignen sich besonders für Holzunterkonstruktionen bei Trockenbaudecken oder Wänden, für Holz- und Kunststofffenstermontage oder für den Dachausbau.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Distanzschrauben




  • Justierschrauben
  • Diese Schrauben sind für die Befestigung und Ausrichtung von Holzunterkonstruktionen konzipiert. Sie verfügen über einen Senkkopf und darunter die speziellen Rippen, die für den Höhenausgleich zuständig sind. Darunter folgen noch ein Schaft und ein abschließendes Holzgewinde.

    Anwendung Justierschrauben

    Bei der Verkleidung von Wänden oder Decken gibt es oft Probleme, da diese uneben sind. Um diese Unebenheiten mit einer Holzunterkonstruktion auszugleichen sind diese Schrauben gedacht.

    Besonderheit Justierschrauben

    Zunächst werden die Latten der Unterkonstruktion mit den Justierschrauben auf dem Untergrund verschraubt. Im Gegensatz zu normalen Schrauben kann man aber mit den Justierschrauben nun noch den Abstand der Latte zum Untergrund ändern. Wenn man die Schraube aus der Latte wieder herausdrehen möchte wird die Latte dank der speziellen Rillen stattdessen vom Untergrund abgehoben und man kann so die Unebenheiten ausgleichen.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Justierschrauben




  • Fassadenbauschrauben
  • Man erkennt diese Schrauben vor allem an dem Dichtungsring, zusätzlich sind sie noch mit einem Sechskantkopf ausgestattet. Fassadenbauschrauben bestehen in aller Regel aus rostfreiem Edelstahl, wodurch sie sich für den Einsatz im Außenbereich eignen. Allen gemein ist der Dichtungsring, der in den Durchmessern 16mm, 19mm und 22mm erhältlich ist. Die Schrauben selbst gibt es in verschiedenen Ausführungen. Typ A mit Spitze zur Befestigung in Holz sowie Typ BZ zur Anbringung an Metallfassaden. Zusätzlich gibt es noch die Reparaturschrauben, die falsch gebohrte Löcher abdichten.

    Anwendung Fassadenbauschrauben

    Sowohl der Dach- als auch der Fassadenbau sind mögliche Anwendungsfelder, in denen diese Befestigungselemente zum Einsatz kommen. Je nachdem, ob man Trapezbleche oder Sandwichelemente auf Holz, Aluminium oder Stahlkonstruktionen verschrauben möchte, stehen hierfür verschiedene Ausstattungsvarianten zur Verfügung.

    Besonderheit Fassadenbauschrauben

    Unterschieden wird vor allem zwischen einer Ausführung, die über eine Spitze mit anschließendem Grobgewinde verfügt, und einer zweiten Variante, bei der ein Feingewinde ohne Spitze vorhanden ist. Beide Alternativen bieten individuelle Vorteile, verfügen aber auch jeweils über die angesprochene Dichtscheibe. Diese dient vor allem dem Zweck die Bohrung von außen wasserdicht zu verschließen.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Fassadenbauschrauben




  • Fensterrahmenanker
  • Diese Schrauben aus verzinktem Stahl verfügen zumeist über einen TX-Antrieb und in Einzelfällen auch über Fräsrippen. Das Gewinde zieht sich über die gesamte Länge von der Spitze bis hin zum Schraubenkopf. Der Nutzer hat außerdem die Wahl ob er Senk- oder Rundköpfe bevorzugt.

    Anwendung Fensterrahmenanker

    Anwendung finden diese Bauteile vor allem bei der Montage von Holzkonstruktionen (aber auch Metall oder Kunststoff) auf Beton, Stein oder Ziegeln. Sie eignen sich hervorragend zur Befestigung von Fensterrahmen auf Mauerwerk, allerdings können auch verschiedene andere Befestigungen weicher Hölzer durchgeführt werden.

    Besonderheit Fensterrahmenanker

    Nach sorgfältigem Vorbohren durch beide Materialien hindurch, kann der Fensterrahmenanker eingeschraubt werden. Die Fräsrippen unterstützen hierbei ein selbstständiges Versenken. Der größte Vorteil besteht darüber hinaus darin, dass kein Dübel zur Montage notwendig ist. Die verzinkte Oberfläche widersteht dabei der Feuchtigkeit.

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Fensterrahmenanker




  • Pfostenschrauben
  • Pfostenschrauben aus Edelstahl verfügen typischerweise über folgende Ausstattung: einen Senkkopf mit TX-Antrieb und Kragen, ebenso wie über ein Holzgewinde mit CUT-Spitze.

    Anwendung Pfostenschrauben

    Diese Schrauben sind als alternative zu den sonst gängigen aber umständlicher zu nutzenden Schlüsselschrauben gedacht. Im Gegensatz zu diesen ist die Benutzung von Pfostenschrauben deutlich unkomplizierter.

    Besonderheit Pfostenschrauben

    Nach dem Platzieren des zu befestigenden Elements an der gewünschten Stelle wird die Schraube ins Holz eingedreht. Hierbei drückt der „Kragen“ der Schraube den Verbinder am Material fest. Dadurch entsteht ein leichter Druck der die Konstruktion stabilisiert.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Pfostenschrauben




  • Steinschrauben
  • Steinschrauben aus Stahl, wahlweise auch verzinkt, verfügen über einen auffällig langen Schaft, der mit einem Gewinde abschließt. Am anderen Ende befinden sich wahlweise Haken oder Spaltdollen, aber auch speziellere Schmiedeformen werden verwendet.

    Anwendung Steinschraube

    Der Begriff „Steinschraube“ kann hierbei leicht irritierend wirken. Tatsächlich wird die Steinschraube nämlich in Beton eingegossen. An diesen Befestigungen werden vor allem Brückenelemente aber auch Maschinen befestigt.

    Besonderheit Steinschraube

    Nachdem sich der Beton verfestigt hat, steht an der Oberfläche das Gewinde hervor. Daran können die gewünschten Bauelemente nun fixiert werden. Da die Steinschraube, begünstigt durch Ihre spezielle Form, im Material verankert ist können auch schwere Komponenten an ihr befestigt werden.

     

    Zurück zur Übersicht Schrauben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Steinschrauben




  • Spaxschrauben
  • Spaxschrauben

    Seit der Einführung im Jahr 1967 führt fast kein Weg mehr an der weltbekannten Universalschraube SPAX vorbei. Das Unternehmen SPAX mit seiner langen Tradition ist auf der ganzen Welt bekannt aber in Deutschland beheimatet und zeigt damit nicht nur Engagement in einer globalisierten Welt sondern vor allem am heimischen Standort in Deutschland. SPAX Schrauben sind wegen einer Reihe von Innovationen eine der besten Schrauben überhaupt. Dazu gehören z.B.die Verringerung des Einschraubwiderstandes durch ein geändertes Verhältnis des Kerndurchmessers zum Außendurchmesser. Durch diese Entwicklung wird u.a. die Gewindeüberdeckung der Schraube vom Material erhöht. Das heißt, dass die Schraube einen festeren Sitz hat und die Gefahr des „abscheren“ weiter minimiert wird . Weitere Entwicklungen der SPAX Schraube erkennt man an den besonders scharfkantigen Gewindegängen und dem patentierten gewellten Gewinde. Dieses gewellte Gewinde erleichtert das Einschrauben in den Werkstoff, da dieser am vorderen Ende aufgerieben wird und die nachfolgenden Gewindegänge leichter und mit weniger Kraftaufwand eindringen können. Außerdem wird so das Lösen der Schraube bei natürlichen Bewegungen (z.B. bei Holzwerkstoffen) verringert. Die spezielle Kombination von Gewindespitze und Winkel der Gewindesteigung verdrängt nur wenig Werkstoff und verhindert so die Gefahr des Reißens oder der Aufspaltung des Materials. In den meisten Fällen kann sogar (je nach Material) auf das Vorbohren verzichtet werden. Die Einsatzgebiete von SPAX Schrauben sind genauso vielfältig wie die Schrauben an sich. Ganz egal ob Sie einen neuen Fußboden verlegen wollen, Ihre Decke oder Wände neu verkleiden, sich Möbel bauen oder eine Küche, Sie können beruhigt auf die SPAX Qualität vertrauen. Natürlich können Sie SPAX Schrauben auch im Außenbereich für Terrassen, Pergolas, Zäune oder ein neues Dach verwenden.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Spaxschrauben




    Muttern

  • Schlitzmuttern
  • Wir bieten Schlitzmuttern in den folgenden Varianten an: Stahl, Stahl verzinkt, Edelstahl 1.4305, Edelstahl A4 und Messing.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Schlitzmuttern




  • Rändelmuttern
  • Rändelmuttern sind im Prinzip gewöhnliche Muttern. Sie unterscheiden sich lediglich darin, dass ihr Rand aufgeraut, also gerändelt ist. Dies ermöglicht ein einfaches Festziehen der Mutter mittels der bloßen Hand, was zusätzliches Werkzeug überflüssig macht. Allerdings können damit auch keine hohen Zugkräfte ausgeübt werden, weshalb die Rändelmutter gerade im Feinwerkbereich Anwendung findet. Rändelmuttern bieten wir in der hohen Form (DIN 466) und der niedrigen Form (DIN 467) an.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Rändelmuttern




  • Vierkantmuttern
  • Vierkantmuttern sieht man heute eher selten, wohingegen sie früher die am meisten verbreitete Mutternform waren. Das hing zusammen mit der einfacheren Herstellung, ganz früher durch Schmieden von Hand und später durch das platzsparende, abfallfreie Ausstanzen, was durch die viereckige Form gegeben war. Heute werden Vierkantmuttern als sogenannte Einlegemutter in Spritzgussteilen eingesetzt, aber sie kommen auch in der Elektrotechnik in Isolierstoffen zum Einsatz. Auch bilden Vierkantmuttern die Grundlage für Käfigmuttern. Hauptsächlich wird die Verschraubung mit Flachrundschrauben und Sechskantschrauben durchgeführt. Passend zu den Vierkantmuttern gibt es auch Vierkantscheiben.

    Vierkantmuttern gibt es in einer Standardausführung DIN 557 und in einer niedrigeren Form DIN 562.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Vierkantmuttern




  • Spezielles
  • Allgemein

    Hier finden Sie spezielle Teile für der Rubrik Muttern. Neben Abreiß- und Anschweißmuttern, finden sich etwa auch Einschlag-, Einschraub- oder Käfigmuttern, sowie andere hilfreiche Ergänzungen für den Einsatz von Muttern.

    Hier eine Übersicht über die verschiedenen Kategorien:

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Spezielles




  • Sicherungsmuttern
  • Einfache Muttern werden gerade beim Einsatz an beweglichen Teilen durch Vibration gelockert oder gar gelöst. Gegen dieses unerwünschte Lockern ist der Einsatz von Sicherungsmuttern zu empfehlen. Optisch ähnelt sie herkömmlichen Muttern. Der feste Sitz der Mutter kann nur mit einem Werkzeug und mindestens geringem Kraftaufwand überwunden werden.

    Wir bieten Sicherungsmuttern in unterschiedlichen Ausführungen und mit unterschiedlichen Sicherungskonzepten an:

    • DIN 980 (Sechskantmutter, Klemmteil Metall)
    • DIN 982 (Sechskantmutter, Klemmteil Polyamid, hohe Form)
    • DIN 985 (Sechskantmutter, Klemmteil Polyamid, niedrige Form/Standard)
    • DIN 986 (Sechskanthutmutter, Klemmteil Polyamid)
    • DIN 6923 (Sechskantmutter mit Flansch und Sperrverzahnung)
    • DIN 6924 (Sechskantmutter mit Polyamidklemmteil)
    • DIN 6925 (Sechskantmutter mit Metallklemmteil)
    • DIN 7967 (Pal-Mutter)
    • ISO 7040 (Sechskantmutter, Polyamidklemmteil, hohe Form)
    • EN 1663 (Sechskantmutter mit Flansch und Polyamidklemmteil)
    • EN 1664 (Sechskantmutter mit Flansch und Stahlring)
    • ART 88105 (Auspuffmutter)
    • ART 88153 (Sechskantmutter mit Unterlegscheibe mit Seitenflügeln)

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Sicherungsmuttern




  • Hutmuttern
  • Bei der Hutmutter handelt es sich um eine Sechskantmutter mit einem Aufsatz, dem sogenannten Hut. Dieser sorgt dafür, dass die Mutter einseitig geschlossen und somit das Ende der Schraube verdeckt ist, und so vor Wasser und Schmutz und dadurch auch vor Rost geschützt ist. Außerdem wird die Verletzungsgefahr verringert, weil scharfe Kanten am Schraubenende ebenso verdeckt sind. Es gibt Hutmuttern unter anderem in Stahl, Messing, Edelstahl oder Kunststoff. Einsatzgebiete sind vor allem Fahrradachsen und der Gerüstbau. Auch werden sie eingesetzt, etwa wenn es um das sichere Spielerlebnis für Kinder gehen soll, zum Beispiel beim Bau von Baumhäusern oder Bollerwagen. Auch im Autobau werden Hutmuttern verwendet.

    Hutmuttern sind als DIN 917 (niedrige Form)  bzw. als DIN 1587 (hohe Form) erhältlich.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Hutmuttern




  • Flügelmuttern
  • Flügelmuttern sind Muttern, die zum einen leicht konisch geformt sind und zum anderen zwei flache, nach oben abstehende Erweiterungen, die Flügel, besitzen. Diese Flügel dienen dazu, dass die Mutter schnell von Hand mit Daumen und Zeigefinger angezogen und gelöst werden soll, was Zeit spart und kein Werkzeug erforderlich macht. Man benutzt sie in jedem Bereich, wo man Verbindungen häufig herstellen und lösen muss. Der Innenteil der Mutter besteht aus einem gewöhnlichen Ring mit Innengewinde und das Prinzip der Befestigung unterscheidet sich nicht von dem normaler Muttern. Der Unterschied ist also lediglich im geringeren Zeitaufwand und dem Überflüssigwerden von Werkzeug gegeben. Die Flügelmuttern gibt es in der normalen Form DIN 315 und in einer etwas kleineren und kantigeren Form ART 88215.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Flügelmuttern




  • Schweissmuttern
  • Schweißmuttern werden, anders als gewöhnliche Muttern, mit dem Bauteil verschweißt. Hierfür besitzen sie auf einer Seite, der Schweißseite, die sogenannten Schweißwarzen und einen Zentrieransatz. Auf der Innenseite haben Schweißmuttern, wie andere Muttern auch, ein Gewinde, um Schraubverbindungen herzustellen. Durch das Anschweißen lassen sich Schweißmuttern auch gut mit dünneren Bauteilen, wie etwa Blechen verbinden. Es gibt sowohl Sechskant-Schweißmuttern, als auch Vierkant-Schweißmuttern. Des Weiteren besitzen Schweißmuttern den Vorteil, dass beim Anziehen der Schraube kein Gegenhalten erforderlich ist. So sind Schweißmuttern auch immer dann attraktiv, wenn es sich um schwer zugängliche Stellen handelt, etwa im KFZ-Bereich beim Karosseriebau oder im Gehäusebau. Es ist jedoch zu beachten, dass Schweißmuttern an behandelten Stellen nur schwer oder sogar gar nicht befestigt werden können.

    Wir bieten Schweissmuttern als 4-Kant Muttern DIN 928 und als 6-Kant Muttern DIN 929 an.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Schweissmuttern




  • Kronenmuttern
  • Eine Kronenmutter ist eine erweiterte Sonderform der Sechskantmutter. Kronenmuttern besitzen rechtwinklig zu ihrer Achse an einer Oberseite der Mutter eine Art geschlitzten Ring, die sogenannte Krone. Diese Krone dient dazu, die Mutter mit Hilfe eines Splintes gegen Verdrehen zu sichern. Dies geschieht folgendermaßen: Im Schraubenschaft muss eine Querbohrung vorhanden sein, durch welche man den Splint oder eine Fokkernadel schiebt. Der Splint oder die Fokkernadel greifen dann in die Krone der Kronenmutter ein und sorgen dafür, dass die Mutter mit der Schraube verbunden wird. So wird ein Lösen, beispielsweise durch Vibration verhindert. Kronenmuttern werden gerne im Flugzeugbau und auch im Autobau eingesetzt, hier zum Beispiel beim Montieren von Bremsscheiben oder von Antriebswellen.

    Kronenmuttern gibt es in der Normalform DIN 935 oder in einer niedrigeren Ausführung DIN937 bzw DIN979

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Kronenmuttern




  • Hülsenmuttern
  • Hülsenmuttern sind dünne Hohlzylinder, die sowohl ein Innengewinde, als auch einen Schraubenkopf besitzen. Durch eine durchgehende Bohrung durchgesteckt, kann sie von der anderen Seite mit einer passgenauen Schraube gekontert werden. Daraus ergibt sich der Vorteil, dass auf beiden Seiten ein Schraubenkopf vorhanden ist. Dies ermöglicht wiederum die Möglichkeit, die Schraube und die Hülsenmutter besonders fest durch Andrehen miteinander zu verbinden.

    Hülsenmuttern gibt es in den folgenden Ausführungen:

    Mögliches Anwendungsgebiet

    Befestigung von Türlangschildern

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Hülsenmuttern




  • Rohrmuttern
  • Rohrmuttern sind leichte Abwandlungen von gewöhnlichen Sechskantmuttern. Auffällig ist, dass Rohrmuttern deutlich flacher als andere Muttern sind und dass sie ein spezielles Gewinde haben, das so genannte (Whitworth-)Rohrgewinde. Dies ist eine Gewindeform, welche extra und ausschließlich für den gesamten Rohrbereich, z.B. Wasserrohre, Ölrohre oder Druckluftrohre entwickelt wurde. Es gibt Rohrmuttern in verschiedenen Größen, die in Zoll angegeben werden. Durch das spezielle Gewinde werden Rohrmuttern auch nur dafür verwendet, Rohre mit dieser Art von Schraubgewinde miteinander zu verbinden. Wir bieten Rohrmuttern DIN 431 in folgenden Ausführungen an: Stahl, Stahl verzinkt, Edelstahl A2, Edelstahl A4 und Messing.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Rohrmuttern




  • Sechskantmuttern
  • Sechskantmuttern sind die am weitesten  verbreiteten Muttern. Dementsprechend vielfältig ist das Angebot an verschiedenen Varianten:

    Je nach Untergrund benötigen Sie noch Unterlegscheiben.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Sechskantmuttern




  • Gleitmutter
  • Gleitmuttern treten in der Regel in Form von Gewindeplatten auf und bestehen meist aus verzinktem Stahl.

    Anwendungsbereich für Gleitmuttern

    Schienen können an Wänden oder Decken angebracht werden. Möchte man nun etwas darauf befestigen, zum Beispiel Rohrschellen oder Trägerelemente für Elektronik, wählt man je nach Beschaffenheit des Profils eine passende Gewindeplatte und eine metrische Schraube in der richtigen Größe.

    Besonderheiten von Gleitmuttern

    Zuerst wird die Gleitmutter seitlich in den Hohlraum eingeführt. Von oben kann man nun beliebige Elemente per Schraube aufmontieren und diese entlang der Schiene verschieben. (Daher auch der Begriff „gleiten“) Diese werden dann nach dem Platzieren an der passenden Stelle durch Anziehen fixiert.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Gleitmutter




  • Ringmuttern
  • Ringmuttern erfüllen ähnliche Aufgaben, wie Ringschrauben. Sie sind durch die spezielle Ringform bestens dafür geeignet, unterschiedliche Lasten, Seile, Draht o. Ä. zum Beispiel für den Transport oder für die Fixierung von Großwerkzeugen oder Bauteilen, an ihnen zu befestigen. Bei richtiger Wahl der Ringmutter und korrekter Anwendung und Verschraubung kann so eine hohe Belastbarkeit erreicht werden. Die Mutter muss vollständig und gerade mit dem passenden Gegengewinde verschraubt sein. Man muss jedoch beachten, dass nicht jede Ringmutter für jede Aufgabe geeignet ist, weil sie ein sicherheitsrelevantes Bauteil ist. So sind beispielsweise der passende Gewindedurchmesser, die Gewindelänge, die Festigkeit und der Ringdurchmesser zu berücksichtigen. Wir bieten Ringmuttern als DIN 582 oder ART 582 (gegossen) an.

     

    Hier finden Sie eine Erklärung zu den verschiedenen Kennzahlen auf den Ringmuttern.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Ringmuttern




  • Spannschlossmuttern
  • Wie bieten Spanschlossmuttern als Spannschlossmuttern aus Stahlrohr DIN 1478 oder Sechskant-Spannschlossmuttern  DIN 1479 an.

    Spannschlossmuttern werden im Spannschloss eingesetzt. Dabei handelt es sich um ein Bauteil, das für hohe Zugkraft ausgelegt ist und häufig zum Einsatz kommt, wenn es darum geht, Drähte zu spannen, u. a. in der Ladungssicherung, beim Bau von Zäunen, beim Bau von Hängebrücken oder auf Segelbooten. Aufgebaut ist das Spannschloss aus zwei Gewindehaken oder Gewindeösen mit jeweils einem Rechtsgewinde und einem Linksgewinde und aus der Spannschlossmutter selbst. Daraus geht hervor, dass auch die Spannschlossmutter über ein Links- und ein Rechtsgewinde verfügen muss. Dieses wird im Prinzip durch zwei einzelne Muttern erreicht, welche durch ein Gehäuse oder Stangen verbunden sind und so die Spannschlossmutter bilden.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Spannschlossmuttern




  • Nutensteine
  • Nutensteine funktionieren im Prinzip ähnlich wie Gleitmuttern oder Gewindescheiben. Sie verfügen über ein Innengewinde und werden für gewöhnlich aus Stahl hergestellt. Von der Seite betrachtet erkannt man ihren kantigen Umriss, der für die Montage von Bedeutung ist.

    Anwendung Nutensteine

    Konstruktionsprofile mit Längsnuten in die vor allem Gewindesteine eingeführt werden findet man unter anderem im Maschinenbau, bei Gestell-Unterbauten und Verkleidungen.

    Besonderheit Nutensteine

    Sie sind kompakte, metallische und in zahlreichen verschiedenen Formen erhältliche Verbindungselemente, die seitlich in ein Profil eingeführt werden um darauf flexibel Schrauben fixieren zu können. Die hierbei verwendeten Schienen sollten passgenau zur Form der Nutensteine sein, um eine maximale Festigkeit und Rüttelsicherheit zu erreichen.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Nutensteine




  • Verbindungsmuffen
  • Das Funktionsbestimmende Merkmal dieser Bauteile ist das lange und durchgehende Innengewinde. Sie sind sowohl in runder Form als auch mit Sechskantprofil erhältlich und existieren in verschiedenen Materialausführungen.

    Anwendung Verbindungsmuffen

    Der Verwendungsmöglichkeiten sind vielseitig. Gebrauch finden sie zum einen als eine Art Abstandhalter, zum anderen als Verbindungselement zwischen Konstruktionen. Diese Tatsache macht Verbindungsmuffen sowohl für den Heimwerker, als auch für den Industriemechaniker interessant.

    Besonderheit Verbindungsmuffen

    Die längliche Gewindehülse ermöglicht es von beiden Seiten mit dem entsprechenden Werkzeug Schrauben der passenden Gewindelänge zu montieren. Sechskantmuffen haben darüber hinaus den Vorteil, dass man die Muffe selbst mit einem Schraubenschlüssel kontern oder aufdrehen kann. Das Festziehen der Schrauben von beiden Seiten resultiert in einer festen Verbindung der Einzelteile.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Verbindungsmuffen




  • Flanschmuttern
  • Flanschmuttern sind spezielle Muttern, die über eine größere Auflagefläche, den sogenannten Flansch, verfügen. Dieser dient wie eine Beilagscheibe dazu, die Kraft der Mutter auf eine größere Fläche zu verteilen. Das kann etwa dann nötig sein, wenn es sich um empfindliches Baumaterial handelt, das nicht beschädigt werden soll. Außerdem wird die Flanschmutter benutzt, wenn es wichtig ist, dass die Auflagefläche der Schraubverbindung vergrößert wird, damit diese nicht den Halt verliert. Flanschmuttern sind vor allem dann geeignet, wenn man häufig eine normale Mutter und eine Unterlegscheibe verwenden will. Auf diese Weise werden beide Bauteile gewissermaßen in einem verbunden. Flanschmuttern sind teilweise auch mit Sperrverzahnung erhältlich, welche sich im Baumaterial festhakt und so gegen ein Lösen zusätzlich gesichert ist. Auch sind verschiedene Materialausführungen erhältlich, für den Außenbereich bietet sich vor allem Edelstahl an.

    Wir bieten Flanschmuttern in den folgenden Konfigurationen an:

    DIN 6923 (ohne Rippen)

    DIN 6926 (mit Polyamidklemmteil)

    ART 13023 (mit Feingewinde)

    ART 88934 (mit Sperrzahn)

    ART 88914 (mit Rippen unter dem Flansch

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Flanschmuttern




  • Nutmuttern
  • Der wesentliche Unterschied einer Nutmutter, verglichen mit beispielsweise einer Sechskantmutter sind die eckigen Einkerbungen an den Außenrändern der runden Form. Sie werden bevorzugt im Zusammenspiel mit Sicherungsblechen verwendet.

    Anwendung Nutmuttern

    Notwendig werden zusätzliche Sicherungselemente zumeist bei Verbindungen, die Vibrationen, Bewegungen oder Erschütterungen ausgesetzt sind. Eine mögliche Lösung dieses Problems bieten Nutmuttern, die je nach Befestigungsanlass in verschiedenen Ausführungen erhältlich sind. Daraus ergeben sich Anwendungsfelder wie etwa der Fahrzeug- oder Maschinenbau.

    Besonderheit Nutmuttern

    Abhängig davon, welches Sicherungsblech den Anforderungen der Konstruktion entspricht, werden die passenden Nutmuttern ausgewählt. Die kleinen Zungen an den Außenrändern der Bleche lassen sich in die Nuten einschlagen, wodurch sich die Verbindung verklemmt und ein unerwünschtes Herausdrehen verhindert wird.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Nutmuttern




  • Knebelmuttern
  • Diese Verbindungselemente aus brüniertem Stahl oder Messing fallen vor allem durch ihren Griff auf. In aller Regel ist eine Art Hebel vorhanden an den ein Innengewinde anschließt. Je nach Anforderungen sind verschiedene Typen von Knebelmuttern erhältlich: DIN 6305 mit festem Griff, DIN 6307 mit losem Griff und DIN 80707

    Verwendung Knebelmutter

    Sie werden zumeist dann verwendet, wenn verschiedene Gegenstände oder Bauteile irgendwo nicht dauerhaft festgeschraubt werden sollen. Ein bekanntes Beispiel sind Gepäckträger für Autos oder Einstellungselemente an Bürostühlen. Auch im Maschienenbau finden Knebelmuttern oft Verwendung, dann in der Regel mit Gewindebolzen.

    Besonderheit Knebelmutter

    Wenn man Verbindungen hat, die öfters gelöst und wieder verbunden werden, wird häufig auf Knebelschrauben oder Knebelmuttern zurückgegriffen. Durch das Drehen des Hebels schraubt sich dieser auf den besagten Gewindebolzen auf. Hierbei entsteht Spannkraft und das „eingespannte“ Objekt wird festgedrückt.

     

    Zurück zur Übersicht Muttern



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Knebelmuttern




    Scheiben

  • Federscheiben
  • Federscheiben sorgen dafür, dass eine Schraubverbindung gesichert wird. Ihr Aussehen gleicht auf den ersten Blick dem Aussehen von Unterlegscheiben, also gewöhnlichen Scheiben mit einem Loch in der Mitte. Federscheiben sind jedoch entweder gewölbt oder gewellt, sind also nicht flach wie andere Scheiben. Man benutzt sie, um sie zwischen Mutter und Werkstoff auf die Schraube zu schieben, wobei die Federscheibe dafür sorgt, dass das Innengewinde der Mutter und das Außengewinde der Schraube fest aneinander gepresst werden und dadurch der Widerstand durch Kraftschluss erhöht wird. Die Verbindung wird dadurch sicherer vor Vibrationen, Stößen und Erschütterungen geschützt und ist so schwerer zu lösen. Außerdem sorgt die Federscheibe auch noch für eine höhere Auflagefläche der Verbindung, was zusätzlich Sicherheit verschafft.

    Federscheiben gibt es in einer gewölbten Ausführung(Form A) und einer gewellten Ausführung (Form B). Darüber hinaus gibt es jede Form in den Varianten Federstahl, Federstahl verzinkt, Edelstahl A2 und Edelstahl A4.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Federscheiben




  • Federringe
  • Federringe sind Sicherungselemente für Schraubverbindungen, die entweder zwischen Bauteil und Schraube oder zwischen Bauteil und Mutter eingesetzt werden. Es handelt sich um einen Ring, der an einer Seite aufgeschnitten und leicht verformt, bzw. gewölbt ist. Hierdurch entsteht eine Elastizität. Beim Festziehen der Verbindung wird der Federring zusammengepresst und es entsteht ein Druck auf das Gewinde ‒ und somit ein Widerstand. Außerdem graben sich die nicht entgrateten Schnittkanten des Federrings in den Schraubenkopf bzw. in die Mutter ein, wodurch ein Lösen der Schraube erschwert wird, weil der aus robustem Stahl gefertigte Federring wie ein Widerhaken wirkt.

    Wir bieten Federringe in DIN 127, DIN 128 und DIN 7980 an.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Federringe




  • Scheibenfedern
  • Anwendung findet die Scheibenfeder in einer Welle-Naben-Verbindung. Aufgrund ihrer formschlüssigen Verbindungstechnik kann eine Drehmomentübertragung erfolgen. Beispielhaft ist dabei die Drehmomentübertragung von einer Antriebswelle auf das Zahnrad.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Scheibenfedern




  • Zahnscheiben
  • Zahnscheiben können verhindern, dass sich Muttern von Schrauben lösen. Das Lösen ist gerade dann anzutreffen, wenn Schrauben Vibrationen oder etwa Korrosion ausgesetzt sind. Dies ist also bei Teilen der Fall, die ihrer Natur nach in Bewegung sind. So zum Beispiel bei Maschinen, Autos oder anderen Fortbewegungsmitteln. Die Funktionsweise ist folgende. Aufgrund der ausgearbeiteten Zähne wird Druck auf die Schraube und die Mutter ausgeübt. Der Druck sorgt für einen stabileren Sitz der Mutter auf dem Gewinde, wodurch eine ungewollte Lockerung nahezu ausgeschlossen werden kann.

    Zahnscheiben DIN 6797 gibt es in Form A (Außenverzahnt), Form I (Innenverzahnt) und Form V (Versenkt). Zahnscheiben der Form A gibt es in den Ausführungen Federstahl, Federstahl verzinkt, Federstahl gelb verzinkt und Edelstahl A2. Zahnscheiben der Form I gibt es in den Varianten Federstahl, Federstahl verzinkt und Edelstahl A2., Zahnscheiben der Form V gibt es in den Varianten Federstahl und Federstahl verzinkt.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Zahnscheiben




  • Spannscheiben
  • Spannscheiben DIN 6796 bieten wir in Federstahl, Federstahl gelb verzinkt sowie in Edelstahl A2 und Edelstahl A4 an.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Spannscheiben




  • Kontaktscheiben
  •  

    Kontaktscheiben haben eine hohe elastische Wirkung. Sie verhindern ein ungewolltes Lockern und Losdrehen von Muttern. Dies trifft gerade auf solche Gegenstände zu, die sich bewegen und permanent Vibrationen ausgesetzt sind. Kontaktscheiben sind auch hervorragend einsetzbar, wenn es um elektrisch leitende Endverbindungen geht. Die große Anzahl der herausstehenden Zähne gewährleistet eine hohe Leitungsfähigkeit.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Kontaktscheiben




  • Rosetten
  • Für einen runden Abschluss kann eine Rosette sorgen. Dieses, aus Stahl, Messing oder Kunststoff bestehendes, Teil vermag unschöne Befestigungskonstruktionen zu verdecken und verleiht eine ansehnlichere und abschließende Optik des Bereichs, an dem die Rosette angebracht wird. Dieser Effekt wird erhöht, wenn die Rosette an die Umgebung angepasst wird. Eine Vielzahl an Möglichkeiten ermöglicht es, dass eine Rosette gewählt werden kann, die in Form, Material und Farbe der Umgebung optimal ergänzend hinzutritt. Deshalb bieten wir Rosetten in folgenden Varianten an:

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Rosetten




  • Sicherungsringe
  • Der Sicherungsring, der auch bekannt ist als Nutenring, ist ein Teil, das die Lage von Bolzen in Bohrungen oder von Bauteilen auf einer Achse oder Welle sichert. Innen-Sicherungsringe eignen sich für Bohrungen, Außen-Sicherungsringe für die Montage auf Wellen. Aufgrund der galvanischen Verzinkung kann ein guter Korrosionsschutz gewährleistet werden. Die präzise mechanische Ausarbeitung ermöglicht es, dass die belastenden Kräfte optimal auf der Sicherungsscheibe verteilt werden. Die Sicherungsringe besitzen zudem eine hohe Zeitstand- und Dauerschwingfestigkeit.

    Folgende Sicherungsringe sind erhältlich:

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Sicherungsringe




  • DUBO-Profilscheiben
  • DUBO Profilscheiben gibt es speziell für Sechskantschrauben (ART88494) sowie für Zylinderschrauben (ART 88495) oder aber als Zahn-Telleringe (ART 88496)

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den DUBO-Profilscheiben




  • Passscheiben
  • Passscheiben werden im Fahrzeugbau, bei Getrieben, im Maschinenbau etc. verwendet. Bei vielen Bauteilen, zum Beispiel in Motoren mit geteilten Antriebssträngen, ist es sehr wichtig, dass die Teile genauestens aufeinander abgestimmt sind, weil sie sonst nicht einwandfrei und problemlos funktionieren. Durch Fertigungstoleranzen bei der Herstellung kann es jedoch vorkommen, dass sich kleine Abweichungen ergeben oder Spiel entsteht. Um dies zu verhindern, werden Passscheiben eingesetzt, um unterschiedliche Teile aneinander anzupassen und Spalten auszugleichen. Hierfür kommen Passscheiben DIN 988 unterschiedlicher Dicke und unterschiedlicher Durchmesser zum Einsatz, die teilweise auch miteinander kombiniert werden können.

    Passscheiben DIN 988 können in Stahl, Federstahl und Edelstahl A2 geliefert werden.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Passscheiben




  • Sicherungsbleche
  • Diese flachen Befestigungselemente aus Stahl weisen durch ihre Runde Form und ihr Innenloch eine gewisse Ähnlichkeit zu gewöhnlichen Unterlegscheiben auf. Besonderheiten sind allerdings die sogenannten „Nasen“ (kleine Zungen am Innen- oder Außendurchmesser). Diese Nasen sind auch das größte Unterscheidungsmerkmal der Sicherungsbleche. Wir bieten Sicherungsbleche in folgenden Arten An:

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Sicherungsbleche




  • Unverlierbarkeitsscheiben
  • Unverlierbarkeitsscheiben

    Unverlierbarkeitsscheiben sind Scheiben, welche die Schraube immer sicher in der Bohrung hält. Dabei ist die Anwendung sehr simpel. Die Scheibe wird aufgesteckt und die Schraube verschraubt. Die Schraube ist optimal gesichert. Gelöst wird die Scheibe durch Abdrehen. Ein weiterer Vorteil ist die Kombination mit Winkeln oder einem Multiblock. Erhältlich sind diese für Blechschrauben oder metrische Schrauben.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Unverlierbarkeitsscheiben




  • Sperrkantscheiben
  • Durch die Sperrkantscheibe wird verhindert, dass die Verbindung einer Schraube selbstständig gelöst wird. Die Sperrkantscheibe ist durch eine besondere geometrische Form der Sperrkanten geprägt. Dieser Form verdankt man, dass Beschädigungen der Auflagefläche, durch welche Streuungen bei den Anziehdrehmomenten bedingt sind, verhindert werden. Solche Schäden treten bei Schraubensicherungen mit Verzahnungen oder Einkerbungen auf. Die Scheibe dreht sich beim Anziehen nicht mit. Sperrkantscheiben sind überdies wiederverwendbar. Anwendungsbereich ist besonders die Langlochbefestigung und Blechverschraubung. Wir bieten die TECKENTRUP-Sperrkantscheibe in folgenden Ausführungen an:

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Sperrkantscheiben




  • Sperrkantringe
  • Sperrkantringe sichern gegen das Losdrehen von Schrauben unter wechselnder Querbelastung. Besonders geeignet für Schraubenverbindungen, die stark beansprucht werden sollen. Aufgrund ihrer gitterförmigen und zueinander angeordneten Sperrkanten wird eine hohe Anzahl an Berührungspunkten gewährleistet. Sperrkantringe sind für Schraubenverbindungen bis zu Gütt 8.8 geeignet.

    Wir bieten Sperrkantringe in der Standardausführung ART 88130 aus Federstahl in gelb verzinkt und aus Edelstahl A2 sowie mit  Dacrometbeschichtung an. In Dacrometbeschichtet bieten wir zusätzlich den Artikel ART 88131 in der Ausführung für Zylinderschrauben an  an.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Sperrkantringe




  • Dichtscheiben
  • Dichtscheiben bestehen in aller Regel aus einer speziell geformten Scheibe aus rostfreiem Edelstahl, bei Bedarf auch verkupfert, und einer Lage Kunststoff. Je nachdem welche Schraube man verwendet, kann eine Scheibe in passender Form und Größe gefunden werden. Folgende Dichtscheiben haben wir im Angebot:

    Anwendungsbereich für Dichtscheiben

    Einsetzen kann man sie überall, wo man zusätzlich für maximalen Schutz vor Feuchtigkeit sorgen möchte. Daher eignen sie sich hervorragend für Arbeiten im Freien, zum Beispiel bei Befestigungen an Außenwänden, oder in Feuchträumen, wie Küchen oder Bädern.

    Besonderheiten von Dichtscheiben

    Durch ihre Form verteilt sich der Druck der Verschraubung vor allem an den Rändern der Dichtscheiben, wodurch die Bohrung fest verschlossen wird. Ihrem Kunststoffring, aus besonders elastischem und witterungsbeständigem EPDM, können auch Temperaturschwankungen nichts anhaben.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Dichtscheiben




  • Verschlussscheiben
  • Die gewöhnliche Verschlussscheibe existiert in der Regel als dünnes, nach oben gewölbtes und kreisrundes Stück Stahl.

    Anwendungsbereich für Verschlusscheiben

    Der Anwendungsbereich ist sehr breit gefächert. Hauptsächlich in den eigenen vier Wänden werden durch Verschlussscheiben unansehnliche Löcher oder Versenkungen unzugänglich gemacht.

    Besonderheiten von Verschlussscheiben

    Oft werden Bohrungen vorgenommen, bei denen Löcher entstehen, die später nicht mehr genutzt werden, hinter denen aber beispielsweise Kabel liegen oder deren Anwesenheit das Gesamtbild des Raumes stört. Kommt dies vor, so kann man mit wenigen Handgriffen die besagten Scheiben einsetzen.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Verschlussscheiben




  • Tellerfedern
  • Bei Tellerfedern handelt es sich um spezielle Federn, deren Vorteil darin besteht, dass sie viel Federkraft auf einem kleinen Federweg aufbringen. Mit anderen Worten bedeutet das, dass die Tellerfeder nur wenig Platz für den Einbau benötigt und dennoch hoch belastet werden kann. Es können unterschiedliche Einzelfedern auf verschiedene Arten kombiniert werden, um Federsäulen zu bilden, die dann bestimmte Kräfte und Federwege ermöglichen. Des Weiteren können Tellerfedern sowohl statisch, also ruhend, als auch schwingend belastet werden. Tellerfedern kommen unter anderem in Autokupplungen, in Scheibenbremsen oder in Kugellagern zum Einsatz. Wir bieten Tellerfedern DIN 2093 in Federstahl und Edelstahl A2 an.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Tellerfedern




  • Sicherungsscheiben
  • Sicherungsscheiben oder Haltescheiben sind Bauteile, die ähnlich wie Wellensicherungsringe auf Wellen im Maschinenbau, Autobau, etc. gesetzt werden. Es handelt sich um elastische Elemente, wodurch eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Schwingungen gewährleistet wird. Das Äußere von Sicherungsscheiben ähnelt einem nicht geschlossenen Ring mit drei Auflagebereichen. Sicherungsscheiben können ohne Werkzeug montiert und eingesetzt werden. Sie werden häufig für kleinere Wellen eingesetzt und ermöglichen die Sicherung unterschiedlicher Bauteile. Es kann bei Sicherungsscheiben je nach Anwendung zwischen unterschiedlichen Durchmessern ausgewählt werden. Wir haben folgende Sicherungsscheiben im Programm:

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Sicherungsscheiben




  • Kegelpfannen
  • Kegelpfannen gibt es in den Formen C D und G.

    Form C ist auch als Kugelscheibe bekannt hat eine abgerundete nach außen gewölbte Form gibt es in Stahl und Stahl 550HV verzinkt.

    Form D hat eine zylinderförmige Form mit einer Wölbung nach innen und ist in den Varianten Stahl und Stahl 550HV verzinkt erhältlich.

    Form G ist eine in der Regel breitere und höhere Variante der Form D und in Stahl erhältlich.

    Anwendung Kegelpfannen

    Verwendet werden diese im Metall- oder Maschinenbau, sowie bei einer Vielzahl verschiedener Spannelemente. Oft werden Kegelpfanne und Kugelscheibe gemeinsam verwendet. Dies kann man sich folgendermaßen vorstellen.

    Besonderheit Kegelpfannen

    Möchte man etwa ein Spannelement auf unebenem Untergrund montieren, wird zunächst die Kegelpfanne oberhalb der gewünschten Stelle platziert, bzw. auf das Gewinde aufgeschoben. Die passende Kugelscheibe wird daraufhin in die Innenwölbung der besagten Kegelpfanne hineingelegt. Fixiert man nun die Verbindung von oben mit einer Mutter zeigt sich, dass mit dem gewonnenen Spielraum, durch die Verwendung der beiden Einzelteile, die Schräge ohne viel Aufwand ausgeglichen werden kann.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Kegelpfannen




  • Distanzringe
  • Balkonzierschrauben finden zumeist bei der Anbringung von Balkonbrettern oder ähnlichen Holzkonstruktionen Verwendung. Oft sind diese mit metrischem Gewinde vorzufinden, was eine Befestigung mit einem bestehenden Gegengewinde voraussetzt (nur bei Metallkonstruktionen) oder die Montage mit einer Mutter von der anderen Seite erfordert.

    Anwendung Distanzringe

    Wie der Name schon andeutet werden Balkonzierschrauben zumeist im Außenbereich verbaut. Die Konstruktionen erfordern somit nicht nur Sicherheit. Auch eine gewisse Wetterbeständigkeit sollte berücksichtigt werden

    Besonderheit Distanzringe

    Der Gebrauch von Distanzringen ist insofern nützlich, dass der Schraubenkopf nicht unverhältnismäßig nahe auf dem Material aufliegt, während auf der anderen Seite ein Großteil des Gewindes hervorragt und umgekehrt. Der von dem Kunststoffring umschlossene Teil des Gewindes ist nach der Fixierung der Einzelteile weitestgehend vor Feuchtigkeit geschützt.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Distanzringe




  • Keilscheiben
  • Normalerweise werden Keilscheiben aus Stahl oder Edelstahl hergestellt und verfügen, wie auch Unterlegscheiben, über ein Loch in der Mitte. Längs an der Unterseite befinden sich in der Regel Einkerbungen.

    Wir bieten Keilscheiben für U-Träger mit 2 Einkerbungen (DIN 434) und für I-Träger mit einer Einkerbung (DIN 435) an.

    Anwendung Keilscheiben

    Einsatzgebiet ist vor allem im Stahlbau, bei Schraubverbindungen an Walzprofilen oder Spannvorrichtungen.

    Besonderheit Keilscheiben

    Sie werden benötigt um Neigungen auszugleichen, damit die Schraube beim Eindrehen keiner zu hohen Biegebelastung ausgesetzt ist und dadurch die Sicherheit Konstruktion gefährdet. Daher ist es oft sinnvoll und notwendig schrägen Auflageflächen entgegenzuwirken. Ab wann genau ausgeglichen werden muss, kann anhand des Winkels zwischen Bauteiloberfläche und Schraubenachse festgestellt werden.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Keilscheiben




  • Fitschenringe
  • Fitschenringe  erkennt man an ihrer runden Form und der verhältnismäßig großen Öffnung in der Mitte. Auf Grund der verbesserten Gleitfähigkeit, werden sie bevorzugt aus Messing hergestellt.

    Anwendung Fitschenringe

    Der Hauptunterschied von gewöhnlichen Unterlegscheiben besteht darin, dass Fitschenringe speziell für Türbänder konzipiert wurden. Wenn die Tür auf dem Boden schleift, kann dieses Problem durch Hinzufügen der Ringe behoben werden.

    Besonderheit Fitschenringe

    Hierzu wird die Tür zunächst ausgehängt. Nun können je nach Bedarf Fitschenringe auf den unteren und oberen Dorn aufgeschoben werden. Es gilt zu beachten, dass die Tür nach dem Wiederanbringen nicht zu hoch hängen darf, da sie sonst an den oberen Türrahmen stößt und diesen beschädigen kann. Meist ist bereits ein einzelner Ring schon ausreichend.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Fitschenringe




  • Vierkantscheiben
  • Namensgebend für diese Unterlegscheiben ist die viereckige Form. Da die Öffnung in der Mitte trotzdem rund ist, ist es der Umriss, von dem sich der Name ableitet. Wir bieten Vierkantscheiben in folgenden Varianten an: Stahl, Stahl verzinkt, Stahl feuerverzinkt, Edelstahl A2 und Edelstahl A4

    Anwendung von Vierkantscheiben

    Diese Scheiben werden, wie gewöhnliche Beilagscheiben auch, eingesetzt um das Material zu schonen.Vornehmlich bei Holzarbeiten verwendet, werden sie in Kombination mit allen möglichen Schraubverbindungen verwendet.

    Besonderheiten von Vierkantscheiben

    Durch das Festziehen der Schrauben entsteht Anpressdruck. Sinn von Unterlegscheiben ist es, diesen Anpressdruck auf eine größere Fläche zu verteilen. Dadurch lassen sich Schäden am Werkstück durch Eindrücken, Reißen oder Spalten minimieren.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Vierkantscheiben




  • HV-Verbindungen
  • Bei HV-Verbindungen handelt es sich um sogenannte hochfeste Verbindungen mit speziellen HV-Schrauben. Dabei handelt es sich um Schrauben mit einer hohen Festigkeitsklasse, Zugfestigkeit und Streckgrenze. Hauptsächlich eingesetzt werden solche HV-Verbindungen im Metallbau, im Stahlhochbau und im Industriebau. Durch die stärkere Beanspruchbarkeit kann die Anzahl der nötigen Verbindungen reduziert werden, wodurch Kosten eingespart werden. Alternativ dazu kann auch die Größe der HV-Schrauben verringert werden. HV-Verbindungen müssen als sicherheitsrelevante Konstruktionselemente strenge Qualitätskriterien erfüllen.

    Die eingesetzten Scheiben sind keilförmige Vierkantscheiben entweder DIN 6917 mit einer Nut zum Einsatz an I-Profilen oder aber DIN 6918 mit 2 Nuten zum Einsatz an U-Profilen.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den HV-Verbindungen




  • Vorlegescheiben
  • Diese Befestigungselemente aus Stahl erinnern in ihrem Aufbau stark an Unterlegscheiben. Allerdings findet man die sogenannten Vorlegescheiben meist in massiveren Ausführungen wieder. Typischerweise ist das Loch in der Mitte so beschaffen, dass sich die Scheibe problemlos mit einer Senkschraube befestigen lässt.

    Anwendungsbereich Vorlegescheiben

    Die gängigste Verwendung von Vorlegescheiben ist die Befestigung auf der Stirnfläche von Wellenenden. Sie werden hierfür in passender Größe ausgewählt und schließen die Welle als eine Art Bund ab. Wenn gewünscht, können auf diese Weise auch zum Beispiel Handräder aufmontiert werden.

    Besonderheit Vorlegescheiben

    Bei der Befestigung passt sich der Kopf der Senkschraube in die eingesenkte Öffnung der Scheibe ein, wodurch sie bündig mit der Oberfläche abschließt, was ein verringertes Verletzungsrisiko bedeutet.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Vorlegescheiben




  • Fächerscheiben
  • Fächerscheiben sind Unterlegscheiben mit herausgearbeiteten Zähnen. Werden Muttern auf Schrauben gedreht, kann es passieren, dass sich diese im Laufe der Zeit lockern. Um dem entgegen zu wirken, wird der Einsatz von sogenannten Fächerscheiben empfohlen. Diese können eine solche Lockerung verhindern. Auch im Bereich der Elektronik wird diese Scheibe oft verwendet, da sie aufgrund von vielen Kontaktpunkten einen besseren elektronischen Kontakt zwischen der Schraube und dem Untergrund ermöglicht.

    Wir bieten Fächerscheiben in der Form A (Außengezahnt), Form J (Innengezahnt) und Form V (versenkt) an. Zusätzlich hat man noch die Wahl aus den Ausführungen Federstahl, Federstahl verzinkt, Federstahl gelb verzinkt, Edelstahl A2 und Edelstahl A4 sowie Bronze.

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Fächerscheiben




  • Unterlegscheiben
  • Unterlegscheiben, welche auch Beilagscheiben genannt werden, sind flache Scheiben mit einem Loch in der Mitte, die dazu benutzt werden, die Kraft des Kopfes einer Schraube oder die Kraft einer Mutter auf dem Bauelement zu verteilen. Sie kommen bei sehr vielen Schraubverbindungen zum Einsatz. Unterlegscheiben werden benutzt, um die sogenannte Flächenpressung zu verringern, damit die Schraubverbindung nicht in das Material einsinkt. So werden Beschädigungen vermieden. Dabei geht es vor allem um Baumaterialien wie zum Beispiel Holz, Kunststoff oder Aluminium. Es gibt Unterlegscheiben in verschiedenen Materialausführungen, meist aus Metall, aber auch aus Kunststoff. Ebenso sind Unterlegscheiben in verschiedenen Größen erhältlich. Bei Holzverbindungen wählt man Unterlegscheiben mit einem Außendurchmesser, der etwa dem dreifachen des Bohrungsdurchmessers entspricht. Bei Metallverbindungen handelt es sich um einen Außendurchmesser, der ca. 1,8 bis zweimal größer, als der Bohrungsdurchmesser ist.

    Hier eine Übersicht der von uns angebotenen Unterlegscheiben:

    DIN 125 Unterlegscheiben DIN 7989 für Stahlkonstruktionen
    DIN 126 Scheiben gestanzt DIN 9021 AußenØ=3x SchraubenØ
    DIN 433 für Zylinderschrauben ISO 7089 Unterlegscheiben ohne Fase
    DIN 440 für Holzbau, Rundloch ISO 7090 Unterlegscheiben mit Fase
    DIN 1052 für Holzverbinder ISO 7093 AußenØ=3x SchraubenØ,
    DIN 1440 für Bolzen, Klasse A ART 1053 KaRo-Scheiben verzinkt
    DIN 1441 für Bolzen, Klasse C ART 9054 KaRo-Scheiben Edelstahl
    DIN 6340 Scheiben vergütet ART 88100 Scheiben gestanzt
    DIN 7349 für Schrauben mit schweren Spannstiften ART 88104 Kotflügelscheiben

     

    Zurück zur Übersicht Scheiben



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Unterlegscheiben




    Gewindestangen/-stücke

  • Gewindestangen
  • Gewindestangen, die manchmal auch Gewindestäbe genannt werden, sind kürzbare Elemente, die meist 100 cm lang sind. Gewindestangen werden eingesetzt, wenn die Länge einer Schraube nicht mehr ausreichend ist. Im Gegensatz zu Schrauben verfügen Gewindestangen jedoch über keinen Antrieb, sodass Gewindestangen beispielsweise einbetoniert werden, um auf einem Sockel einen Gegenstand zu befestigen. Durch die beliebige Kürzbarkeit kommen Gewindestangen jedoch auch im Privatgebrauch zum Einsatz.

    Je nach Einsatzgebiet gibt es Gewindestangen aus verschiedenen Materialien: Stahl, Edelstahl A2, Edelstahl A4, Kunststoff und Messing. Bei Stahl-Gewindestangen unterscheidet man, neben den gewöhnlichen blanken, noch zwischen verzinkten, feuerverzinkten und gelb verzinkten.

    Des Weiteren gibt es für Gewindestangen auch unterschiedliche Güteklassen (4.6, 5.6, 8.8, 10.9, 12.9), nach denen sie unterschieden werden.

    Des Weiteren kann man sie auch anhand ihres Gewindes Unterscheiden. Hier gibt es neben den unterschiedlichen Steigungen 1mm, 1,5mm, 2mm, 3mm, 4mm, 5mm, 6mm, 7mm auch noch Linksgewinde, Trapezgewinde und Zollgewinde.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Gewindestangen




  • Gewindestücke
  • Gewindestücke sind die Einfachste sämtlicher Verbindungen bei denen etwas auf- oder eingedreht wird. Sie verfügen weder über einen Schaft noch über einen Schraubenkopf. Daraus lässt sich auch automatisch schließen, dass sie weder eine Art Antrieb, noch eine besondere Spitze am Gewindeende besitzen.

    Anwendung Gewindestücke

    Um eine feste Verbindung herzustellen müssen die Gewindestücke allerdings irgendwie fixiert werden. Daher werden sie oft verschweißt. Dadurch kennt man sie vor allem aus dem Metall- oder Maschinenbau. Zwei Elemente kann man auch dadurch verbinden, indem man von beiden Seiten gleichzeitig eine Mutter auf das Gewindestück aufdreht.

    Besonderheit Gewindestücke

    Mit einem Gewindestück können je nach Belieben verschiedenste Muttern oder Gegengewinde verschraubt werden. Meist lohnt es sich allerdings, vor allem für Heimwerker, am besten direkt nach speziellen Schrauben für bestimmte Zwecke in unserem Shop zu suchen.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Gewindestücke




    Nägel & Stifte

  • Gewindestifte
  • Gewindestifte werden häufig umgangssprachlich als Madenschrauben und in Österreich als Wurmschrauben bezeichnet. Es handelt sich um eine Schraube ohne Kopf mit durchgehendem Gewinde, die an einem Ende innen entweder einen Sechskantantrieb oder einen Schlitzantrieb besitzt.

    Der Gewindestift wird vollständig in ein passendes Gegengewinde eingedreht, wodurch ein fester Halt ermöglicht wird. Gewindestifte werden bei Wellen verwendet, um Elemente auf diesen zu befestigen. Man unterscheidet zwischen Madenschrauben mit Zapfen, mit Spitze, mit Kegelkuppe und mit Schneide. Letztgenannte bieten den höchsten Halt, weil sie sich in die Welle einschneidet, wenn sie festgezogen wird. Gewindestifte mit Kegelkuppe beispielsweise schneiden sich zwar nicht in die Welle ein, bieten dafür aber auch nicht so einen starken Halt.

    Wir bieten Gewindestifte in folgenden DIN´s an:

    DIN 417 Gewindestifte mit Zapfen, Schlitzantrieb

    DIN 438 Gewindestifte mit Ringschneide, Schlitzantrieb

    DIN 553 Gewindestifte mit Spitze, Schlitzantrieb

    DIN 551 Gewindestifte mit Kegelkuppe, Schlitzantrieb

    DIN 913 Gewindestifte mit Kegelkuppe, Innensechskant

    DIN 914 Gewindestifte mit Spitze, Innensechskant

    DIN 915 Gewindestifte mit Zapfen, Innensechskant

    DIN 916 Gewindestifte mit Ringschneide, Innensechskant

    DIN 6332 Gewindestifte mit Druckzapfen

     

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Gewindestifte




  • Passfedern
  • Anwendung findet die Scheibenfeder in einer Welle-Naben-Verbindung. Aufgrund ihrer formschlüssigen Verbindungstechnik kann eine Drehmomentübertragung erfolgen. Beispielhaft ist dabei die Drehmomentübertragung von einer Antriebswelle auf das Zahnrad.

    Passfedern DIN 6885 bieten wir in den Varianten Stahl und Edelstahl A4 an.

     

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Passfedern




  • Dachpappstifte
  • Allgemein

    Dachpappstifte haben einen besonders großen Kopf, mit welchem ein Durchrutschen des Stifts verhindert wird. Besonders geeignet sind diese Stifte bei Vernagelungen von Schieferplatten, Presspappe, Gipskartonplatten oder Dachpappe.

    Anwendungsbereich

    Vernagelung von Schiefer- und Gipskartonplatten oder auch Press- und Dachpappe

     

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Dachpappstifte




  • Keilstahl
  •  

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Keilstahl




  • Nasenkeile
  • Der Name leitet sich vom Aussehen ab. Der leicht abgeschrägte Körper ist allgemein ein Zeichen von Verbindungskeilen, dazu kommt noch die Nase am oberen Ende.

    Anwendung Nasenkeil

    Da Keilverbindungen gegenüber Verschmutzungen nicht sonderlich empfindlich reagieren werden sie vor allem im Außenbereich eingesetzt. Dort dann auch vor allem bei Arbeiten mit schweren Baumaschinen, Landmaschinen oder Förderanlagen.

    Besonderheit Nasenkeil

    Durch Einschlagen in eine passende Nut wird ein Kraftschluss geschaffen. Zur besseren Belastungsverteilung sollte man allerdings zwei Keilstücke verwenden. Sollten die Einzelteile einmal demontiert oder neu verbaut werden kann man die Verbindung problemlos mit einem Keilzieher trennen.

     

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Nasenkeile




  • Zylinderstifte
  • Zylinderstifte bieten wir in DIN 7, DIN 6325, DIN 7979 sowie ISO 2338 und ISO 8734 an.

     

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Zylinderstifte




  • Sicherungsstifte
  • Bei den Sicherungsstiften haben Sie die Wahl zwischen Splinten DIN 94 und Federsteckern DIN 11024.

     

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Sicherungsstifte




  • Spannhülsen
  • Spannhülsen, die auch Spannstifte genannt werden, kommen beim Verbinden von Maschinenbauteilen zum Einsatz. Es handelt sich um nahezu geschlossene Rohre aus Metall, die aber durch einen dünnen Schlitz an der Seite noch flexibel sind und sich ein wenig verformen lassen. Beim Einsetzen in ein Bohrloch wird dies dazu verwendet, eine Spannhülse, die eigentlich einen größeren Durchmesser als das Rohr hat, zusammenzudrücken, sodass nach dem Einsetzen eine Kraft auf die Innenseite des Bohrlochs wirkt, dieses nach außen gepresst wird und so ein Kraftschluss zwischen verschiedenen Teilen ermöglicht wird. Durch die Federeigenschaft können Belastungen durch Schlag- und Stoßkräfte aufgenommen werden. Spannhülsen kommen unter anderem im Maschinenbau, im Autobau, in der Möbelherstellung und in der Elektroindustrie zum Einsatz.

    Wir bieten Spannhülsen DIN 1481 schwere Ausführung, DIN 7346 leichte Ausführung und ISO 8752 schwere Ausführung an.

     

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Spannhülsen




  • Spannstifte
  •  

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Spannstifte




  • Kegelstifte
  • Kegelstifte sind, wie ihr Name sagt, kegelförmige Stifte, die hauptsächlich im Maschinenbau eingesetzt werden. Hierbei stellen sie eines der einfachsten und verbreitetsten Verbindungselemente dar. Kegelstifte werden durch vorgegebene Bohrungen geschoben und erreichen durch die konische Form an einer Stelle ein Übermaß. Beim weiteren Pressen oder durch das Eintreiben mit einem Hammer entsteht ein Kraftschluss, der diese Verbindung sichert, welche aber auch wieder lösbar ist, wobei jedoch darauf geachtet werden muss, dass die Verbindung nicht rüttelsicher ist. Kegelstifte werden beispielsweise verwendet zur Sicherung von Bolzen, zum Zentrieren von Bauteilen und zur Halterung von Federn.

    Wir bieten folgende Arten von Kegelstiften an:

    DIN 1 Kegelstifte Form B, gedreht, Kegel 1:50

    DIN 258 Kegelstifte mit Gewindezapfen, konstanten Kegellängen, Kegel 1:50

    DIN 7977 Kegelstifte mit Gewindezapfen, konstanten Kegellängen, Kegel 1:50

    DIN 7978 Kegelstifte mit Innengewinde, geschliffen, Kegel 1:50

    ISO 2339 Kegelstifte Form B, gedreht, Kegel 1:50 (ähnlich DIN 1)

     

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Kegelstifte




  • Drahtstifte
  • Allgemein

    Der Drahtstift, auch bekannt als Drahtnagel, ist ein vielseitiger Befestigungsgegenstand. Sind die Nägel, die aus Stahl bestehen, verzinkt, eignen sie sich auch für feuchte Umgebungen. Damit ist dem Anwendungsbereich praktisch keine Grenze gesetzt. Der platte Senkkopf ermöglicht es, wenn der Nagel komplett in das Material eingetrieben wurde, dass eine ebene Fläche entsteht und der Nagel nicht heraussteht. So ist es im Anschluss auch möglich, die jeweiligen Stellen zu verspachteln und anderweitig zu überdecken. Der Drahtstift verschwindet damit vollends. Besonders praktisch ist die Verwendung eines zusätzlichen Magazinnaglers, der es ermöglicht besonders schnell viele Drahtstifte zu verbauen. Die Verwendung eines klassischen Hammers macht die Verarbeitung des Drahtstifts ebenso leicht.

    Anwendungsbereich

    Der Drahtstift kann sowohl im Innen als auch im Außenbereich verwendet werden.

     

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Drahtstifte




  • Kerbstifte
  • Wir bieten Kerbstifte in folgenden Arten an:

     

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Kerbstifte




  • Leistenstifte
  •  

    Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Leistenstifte




    Haken & Ösen

  • Schraubhaken
  • Schraubhaken ermöglichen es, Gegenstände an der Wand oder Decke zu befestigen. Besonders vorteilhaft ist dies, wenn diese Gegenstände nicht permanent und dauerhaft hängen sollen und hin und wieder abzunehmen sind. Dies ist etwa auch der Fall bei Deckenleuchten. Diese müssen an die Decke gehängt werden und im Falle von defekten Leuchtmitteln wieder abgehängt werden. Vorteilhaft, wenn dieser Prozess schnell und einfach erfolgt. Deckenleuchten bedürfen überdies keinen hohen Grad an Befestigung und so reicht es meistens aus, wenn sie lediglich auf den Haken eingehängt werden. Ein Anbohren in die Wand ist überflüssig und würde höheren Aufwand erzeugen, wenn die Lampe wieder abgenommen werden muss. Somit sind Schraubhaken eine sinnvolle Ergänzung für viele Zwecke.

    Schraubhaken gibt es gebogen mit Holzgewinde und gebogen mit metrischem Gewinde. Die Haken haben statt eines Schraubenkopfes einen 3/4-Kreis, wodurch sie zum einhängen von Gegenständen geeignet sind. Eingesetz werden sie für Decken oder Wandmontagen, bedingt durch ihre Bauart stehen sie allerdings von der Wand ab und sind so für unsichtbare Montagen nicht geeignet.

    Anders sieht es da bei Schraubhaken gerade aus. Auch sie gibt es mit Holzgewinde und mit metrischem Gewinde. Sie besitzen keinen Kreis als Abschluss sondern sind nach einem Schaft einfach im Rechten Winkel abgeknickt. Dadurch können sie bis an die Wand heran geschraubt werden und ermöglichen so eine unsichtbare Montage. Allerdings können sie Aufgrund ihrer Form nicht für Deckenmontagen genutzt werden.

     

    Zurück zur Übersicht Haken und Ösen



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Schraubhaken




  • S-Haken
  • Allgemein

    S-Haken sind Verbindungselemente. Sie dienen ferner als Zwischenhaken bei Seilschlaufen oder als Verlängerung, wenn etwa die Maulweite eines Hakens nicht ausreicht. Für die Verwendung bleibt abzuklären, ob für den vorgesehenen Einsatzzweck die Verwendung von Haken, die keine Sicherungsfalle besitzen, zulässig ist.

     

    Zurück zur Übersicht Haken und Ösen



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den S-Haken




  • Ösenschrauben
  • Ösenschrauben sind Schrauben, welche anstatt eines gewöhnlichen Schraubenkopfes entweder eine leicht geöffnete oder auch eine geschlossene Öse besitzen, welche ähnlich wie bei der Hakenschraube dazu dient, verschiedene Gegenstände daran befestigen oder einhängen zu können. Man kann so beispielsweise Seilen, Wäscheleinen, Deckenleuchten, Elektrokabel, oder Ketten montieren. Auch im Gerüstbau kommen Ösenschrauben zur Verwendung. Durch diese unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten sieht man Ösenschrauben in Privathaushalten ebenso wie beispielsweise in Werkstätten. Um die Last sicher zu befestigen, wird, wenn es sich nicht gerade um einen Holzwerkstoff handelt, immer ein Dübel benutzt. Ösenschrauben lassen sich einfach von Hand eindrehen.

    Ösenschrauben gibt es als Gerüstschrauben, für Holzgewinde oder für ein metrisches Gewinde.

     

    Zurück zur Übersicht Haken und Ösen



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Ösenschrauben




  • Karabinerhaken
  • Karabinerhaken sind Haken, die mittels eines Verschlusses dafür sorgen, dass der Haken nicht herausgelöst wird. Der Verschluss lässt sich allerdings leicht lösen, was besonders vorteilhaft ist, wenn man häufig davon Gebrauch machen will. Dies ist etwa der Fall bei Schlüsselbunden, die täglich genutzt werden aber keinesfalls ungewollt gelöst werden dürfen. Aber auch etwa im Innenbereich des Hauses lassen sich vielzählige Anwendungsbereiche aufzählen. Wir bieten die Karabinerhaken in DIN 5299 und ART 9075 an.

     

    Zurück zur Übersicht Haken und Ösen



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Karabinerhaken




  • Deckenhaken
  • Deckenhaken eignen sich besonders zum Anbringen an Decken, um Gegenstände daran befestigen zu können. Der Anwendungsbereich ist somit besonders vielfältig. In jedem Haushalt lassen sich nahezu unerschöpfliche Möglichkeiten finden, die Deckenhaken zu verwenden. Beispielhaft dafür sollen Lampen oder Dekoration sein. Diese Gegenstände müssen hin und wieder, zum Beispiel bei defekter Glühbirne oder zum Entstauben, von der Decke abgenommen werden. Aufgrund seiner Beschaffenheit ist es problemlos möglich, die Gegenstände von den Haken zu nehmen und später wieder hinzuhängen. Dies erspart Zeit und Geduld, da beispielsweise ein Abnehmen mittels eines Schraubendrehers entbehrlich wird. Mit der Verwendung von Dübeln lässt sich das Gewicht der maximalen Belastung beträchtlich erhöhen. Wird nach dem Anbringen des Hakens dieser auch noch mit der entsprechenden Wandfarbe angemalt, fällt der Haken, sollte mal nichts an ihm hängen, kaum ins Auge.

    Wi runterscheiden 4 verschiedene Arten von Deckenhacken:

    Haken mit Holzgewinde, Kronleuchterhaken, Starke Deckenhaken mit Holzgewinde und Starke Deckenhaken mit metrischem Gewinde.

     

    Zurück zur Übersicht Haken und Ösen



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Deckenhaken




  • Wäscheleinenhaken

  • Im Prinzip ähnlich aufgebaut wie ein gebogener Schraubhaken, verfügt der Wäscheleinenhaken über einen ¾-Kreis-förmigen Kopf und ein Holzgewinde. Er besteht aus verzinktem Stahl oder Edelstahl, wahlweise auch aus Stahl mit weißer Beschichtung.

    Anwendungsbereich:
    Wie der Name schon verrät, kann man mit ihm ganz einfach Wäscheleinen an beliebigen Orten rund ums Haus anbringen. Entweder man versenkt ihn nach leichtem vorbohren in Holz oder man befestigt ihn mit Hilfe eines passenden Dübels in einer Mauer oder einer Decke.

    Besonderheit:
    Je nachdem wo man zu Hause Platz findet, kann mit wenigen Handgriffen eine stabile Halterung für eine Wäscheleine angebracht werden. Dank der offenen Sichelform ist ein problemloses Einhängen einer Schlaufe möglich.

     

    Zurück zur Übersicht Haken und Ösen



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Wäscheleinenhaken




    Dübel

  • Hohlraumdübel
  • Hohlraumdübel werden verwendet, wenn es keine Möglichkeit gibt, gewöhnliche Dübel zu verwenden, weil sich hinter einer relativ dünnen Wand oder Decke ein Hohlraum befindet, wodurch normale Dübel keinen Halt finden würden. Hohlraumdübel umgehen dieses Problem. Sie werden zunächst wie gewohnt in ein vorgebohrtes Loch eingesetzt. Beim Eindrehen einer Schraube jedoch spreizt sich der Dübel hinter dem Hohlraum auf und bildet so eine feste und sichere Verbindung mit Hilfe eines Formschlusses. Für verschiedene Materialstärken existieren verschiedene Arten von Hohlraumdübeln. Ebenso muss auch das Gewicht des zu befestigenden Gegenstandes beachtet werden. Für Schränke beispielsweise ist ein anderer Dübel nötig, als etwa für Bilder oder Spiegel. Ein typisches Einsatzgebiet für Hohlraumdübel ist auch die Befestigung von Lampen an abgehängten Decken. Wir bieten folgende Arten von Hohlraumdübeln an:

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Hohlraumdübel




  • Universaldübel
  • Universaldübel werden auf Grund ihrer universellen Einsatzmöglichkeiten so genannt. Sie sind deshalb vor allem im Privatbereich verbreitet, weil ein einzelner Dübel viele Aufgaben übernehmen kann. Dennoch schätzen auch Profis diese hohe Vielseitigkeit. Universaldübel sind für die meisten Materialien und Baustoffe geeignet, wie etwa Beton, Ziegel, Gipskarton oder Hohlblocksteine. So lassen sich unter Anderem Bilder, Lampen, Bewegungsmelder, Blumenkästen, Wandregale oder Briefkästen befestigen. Es wird bei Universaldübeln zwischen unterschiedlichen Größen und einer Form mit Kragen und einer Form ohne Kragen unterschieden. Wenn der Dübel aus dem vorgebohrten Loch noch herausstehen soll, wählt man die Kragenform. Universaldübel werden meist zusammen mit Holzschrauben verwendet.

    Wir bieten Universldübel in den unterschiedlichsten Ausführungen an:

    Stahl:

    ART 88504 FISCHER-Universal-Langschaftdübel SXS mit Senkkopfschrauben und Senkkopf wahlweise mit Sechskantantrieb oder Torxantrieb.

    Edelstahl:

    ART 88504 FISCHER-Universal-Langschaftdübel SXS mit Senkkopfschrauben und Senkkopf in Edelstahl A4 wahlweise mit Sechskantantrieb oder Torxantrieb.

    Messing:

    ART 88510 FISCHER-Dübel M mit Innengewinde-Konus für Schrauben mit M-Gewinde aus Messing

    Kunststoff:

    Universaldübel "UNIVERS" Form K aus Kunststoff

    Universaldübel "PLUS" Form K aus Kunststoff

    Spreizdübel BEST aus Kunststoff

    Nylon:

    Spreizdübel BEST aus Nylon

    ART 88554 FISCHER-Dübel SX für Holz- u. Spanplattenschrauben aus Nylon

    ART 88500 FISCHER-Dübel S für Holz- und Spanplattenschrauben aus Nylon

    Spreizdübel BEST Form K aus Nylon

    ART 88520 FISCHER-Universal-Dübel Form UX-R aus Nylon Wahlweise mit oder ohne Kragen

    ART 88506 FISCHER Dübel M-S für Schrauben mit M-Gewinde aus Nylon

     

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Universaldübel




  • Nageldübel
  • Der Nageldübel (auch als Schlagdübel bezeichnet) kann problemlos mit einem Hammer eingeschlagen werden, deswegen sind kene Schraubendreher notwendig. Trotzdem kann auch ein Schraubendreher verwendet werden, um eine Demontage zu ermöglichen. Aufgrund der schnellen Schlagmontage wird der Arbeitsaufwand erheblich reduziert. Eine Einschlagsperre verhindert ein verfrühtes Aufspreizen des Dübels. Die einfachere Verwendung gegenüber normalen Dübeln geht zu Lasten derer Tragfähigkeit, welche dennoch in hohem Maße gewährleistet ist.

    Der Anwendungsbereich erstreckt sich auf Trockenbaukonstruktionen und bei Holzkonstruktionen wie etwa Randleisten. Der Dübel eignet sich für Beton und Vollmauerwerk.

     

    Wir bieten folgende Nageldübel an:

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Nageldübel




  • Metallspreizdübel
  • Diese Dübel sind in unterschiedlichen Material- und Form-Varianten erhältlich, die je nach Verwendungszweck und Anwendungsbereich individuelle Vorteile mit sich bringen. Wir bieten folgende Varianten an:

    • ART 88567 FISCHER-Dübel mit Spreizkonus in Stahl verzinkt
    • ART 88910 Messing-Spreizdübel mit Innengewinde aus Messing
    • ART 88545 FISCHER-Metallspreizdübel FMD für Holzschrauben in Stahl verzinkt
    • ART 88567 FISCHER-Dübel mit Spreizkonus aus Edelstahl A4

    Anwendungsbereich für Metallspreizdübel

    Auf Grund ihrer höheren Stabilität werden Metallspreizdübel meistens gewählt, wenn die Schraube schweren Lasten standhalten soll. Befestigt werden damit in aller Regel Wasserleitungen, Gasleitungen und Rohrschellen auf Untergründen wie Beton, Gips, Sandstein oder Vollziegel.

    Besonderheiten von Metallspreizdübeln

    Nachdem der Dübel im vorgebohrten Loch versenkt wurde, kann die Schraube eingedreht werden. Hierbei wird der Dübel von innen auseinandergedrückt, also „gespreizt“. Dadurch wird wiederum der nötige Druck aufgebaut, der den Dübel in der Wand hält. Weitere Vorteile sind eine hohe Tragfähigkeit und Wärmebeständigkeit.

     

    Zurück zur Übersicht Dübel





    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Metallspreizdübel




  • Gipskartondübel
  • Gipskartondübel werden auch als Gipskarton-Schnecken bezeichnet. Eine einfache und schnelle Montage ist gewährleistet, weil das Gewinde scharf und selbstschneidend ist. Gerade bei Gips, welcher ein tendenziell instabilerer und poröser Baustoff ist, ist dieser besondere Dübel zu verwenden. Entgegen normalen Dübeln, findet keine Spreizung statt. Der Dübel bohrt sich vielmehr schneckenförmig in den Gips (daher auch die Bezeichnung Gipskarton-Schnecke) und ist dann stabil in dem Material. Der Gips erlaubt es von seiner Beschaffenheit her weniger, hoher Tragfähigkeit ausgesetzt zu werden. Erst Gipskartondübel ermöglichen die Nutzung des Gipses als tragendes Element und dann auch nur begrenzter Nutzlast. Kleinere Regale oder Halterungen (etwa für Handtücher oder ähnliche Objekte, die keine zu große Hebelwirkung mit sich bringen) lassen sich problemlos anbringen.

    Folgende 5 Arten der Gipskartondübel bieten wir an:

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Gipskartondübel




  • Schwerlastdübel
  • Wie der Name schon verrät, eignen sich diese Dübel vor allem zur Befestigung schwerer Konstruktionen, für die ein gewöhnlicher Kunststoffdübel nicht mehr ausreicht, da er sich unter zu hoher Belastung verformt. Wir bieten Schwerlastdübel in folgenden Varianten an:

    ART 88683 FISCHER-Dübel TA-M Schwerlastdübel für Schrauben mit M-gewinde in Stahl verzinkt

    ART 88530 FISCHER-Dübel SL-M-N für Schrauben mit M-Gewinde in Stahl verzinkt

    ART 88530 FISCHER-Dübel SL-M-N für Schrauben mit M-Gewinde aus Edelstahl A4

    Anwendungsbereich von Schwerlastdübeln

    Zum Beispiel bei der Fixierung von massiven Halterungen, großen Rohrleitungen, Leitern oder schweren Schienenprofilen auf Stein- oder Betonwänden wird bevorzugt zu den besonders stabilen Schwerlastdübeln gegriffen.

    Besonderheiten von Schwerlastdübeln

    Zur Befestigung wird zunächst ein Loch in den passenden Maßen erzeugt in welches der Dübel im Anschluss per Hammer hineingetrieben wird. Auch als Hülsenanker bezeichnet, verfügen Schwerlastdübel über ein Innengewinde und einen Konus, der sich bei dem Eindrehen eines passenden Schraubengewindes in die Spreizhülse hineinzieht, wodurch sich diese ausdehnt und von innen Druck auf das vorgebohrte Loch ausübt.

     

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Schwerlastdübel




  • Dämmstoffhalter
  • Vom Aufbau her erinnern Dämmstoffhalter vor allem dadurch an Dübel, dass sie über eine gerippte Kunststoffspitze verfügen, die für vorgebohrte Löcher in der Außenwand bestimmt ist. Allerdings befindet sich am Ende ihres langen Kunststoffschafts meist ein spezieller Radkappen-ähnlicher Kopf.

    Anwendung Dämmstoffhalter

    Diese Verbindungselemente dienen in erster Linie der Befestigung von Dämmmaterial an Außenwänden. Gerade in Zeiten steigender Energiepreise lohnt sich die Investition in eine fachgerechte Isolierung, um zur Sommerzeit die Temperatur im Inneren des Hauses angenehm zu halten und im Winter die Heizkosten zu reduzieren. Die Auswahl an möglichen Dämmstoffen reicht von Steinwolle bis hin zu Kokosplatten.

    Besonderheit Dämmstoffhalter

    Die Montage funktioniert folgendermaßen: Nach dem Platzieren des Dämmmaterials kann vorgebohrt werden. Beim Einschlagen der Dämmstoffhalter per Hammer werden daraufhin die einzelnen Platten dann mit der Wand verbunden. Der Radius des Kopfes ist von der Festigkeit des gewünschten Materials abhängig.

     

    Wir bieten folgenden Dämmstoffhalter an:

    ART 88514 FISChER Dämmstoffhalter Kunststoff ( Kompletter Dämmstoffhalter)

    ART 88580 FISCHER Dämmstoffteller Kunststoff  (Tellerkopf des Dämmstoffhalters, zur Kombination mit Nageldübel oder Verblendanker)

    ART 88521 FISCHER Plattenanker Messing

     

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Dämmstoffhalter




  • Nagelanker
  • Diese Befestigungselemente sind in vielseitigen Ausführungen erhältlich und werden in aller Regel aus verzinktem Stahl gefertigt. Der große Vorteil besteht darin, dass die Fixierung besagter Bauteile in wenigen einfachen Schritten funktioniert und somit unnötiger Aufwand umgangen werden kann. Nagelanker gibt es mit Haken, Gewindebolzen, Nagelkopf oder Öse.

    Anwendung Nagelanker

    Gerade, wenn irgendwo an einer Wand aus Stein, Beton oder anderen Mineralien schnell und unkompliziert beispielsweise eine Halterung angebracht werden soll, ist man mit einem Nagelanker gut beraten.

    Besonderheit Nagelanker

    Der Vorgang läuft wie folgt ab: Zunächst wird ein Loch vorgebohrt, dessen Tiefe zirka der Länge des Nagelanker-Schaftes entspricht. Im Anschluss wird dieser mit einem Hammer in die Öffnung hineingetrieben. Stößt nun der sogenannte „Spreizkonus“ auf das Ende der Bohrung, drückt dieser von innen die Hülse auseinander. Der entstehende Druck hält den Nagelanker in der Öffnung, so dass am Kopfende diverse mögliche Gegenstände befestigt werden können.

     

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Nagelanker




  • Schnellmontagedübel
  • Der Name dieser Bauteile kommt nicht von ungefähr. Diese verzinkten Stahlteile mit einer Art Senkkopf sind für schnelle und einfache Montagearbeiten konzipiert.

    Anwendung Schnellmontagedübel

    Sie werden vor allem zur Befestigung leichterer Profile, Unterkonstruktionen und Kanthölzer auf Beton und Mauerwerk eingesetzt.

    Besonderheit Schnellmontagedübel

    Die hier verwendete Methode nennt man Durchsteckmontage. Zunächst wird durch das anzubringende Bauteil hindurchgebohrt. Im Anschluss bohrt man mit dem gleichen Durchmesser in die Oberfläche, auf der man etwas befestigen möchte. Daraufhin wird quasi das Werkstück mit dem Dübel aufgesteckt. Durch das Hineintreiben des zu dem Dübel gehörigen Metallstifts, spreizt sich die Hülse auf und hält durch den entstehenden Druck die Konstruktion zusammen.

     

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Schnellmontagedübel




  • Bolzenanker
  • Diese Befestigungselemente verfügen sowohl über die Ausstattung eines Spreizdübels, als auch über die eines Gewindebolzens. Dieser ausgeklügelte Aufbau erspart diverse Arbeitsschritte und dadurch angenehmerweise auch Zeitaufwand. Wir bieten Bolzenanker in Stahl verzinkt und Edelstahl A4 an.

    Anwendung Bolzenanker

    Gerade, wenn irgendwo an einer Wand aus Stein, Beton oder anderen Mineralien schnell und unkompliziert eine Halterung oder vergleichbare Konstruktion angebracht werden soll, ist man mit einem Bolzenanker gut beraten.

    Besonderheit Bolzenanker

    Der Vorgang läuft wie folgt ab: Zunächst wird ein Loch vorgebohrt, dessen Tiefe zirka der Länge des Schaftes entspricht. Im Anschluss wird der Bolzenanker mit einem Hammer in die Öffnung hineingetrieben. Stößt nun der sogenannte „Spreizkonus“ auf das Ende der Bohrung, drückt dieser von innen die Hülse auseinander. Der entstehende Druck hält das Bauteil in der Öffnung, so dass am herausstehenden Gewinde die gewünschten Objekte aufmontiert werden können.

     

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Bolzenanker




  • Rahmendübel
  • Rahmendübel werden auch als Fassadendübel oder Maueranker bzw. Wandanker bezeichnet. Sie werden häufig im Bau im Außenbereich bei Fassaden, Wänden, Mauern, etc. verwendet, weil sie starken und sicheren Halt bieten. So kommen Rahmendübel unter anderem bei der Montage von Fensterrahmen, Türzargen oder Schließkästen zum Einsatz. Sie werden bereits zusammen mit einer passenden Schraube ausgeliefert, welche variieren kann, beispielsweise sind unterschiedliche Antriebe, wie Torx, Schlitz oder Kreuzschlitz denkbar. Der Rahmendübel selbst besitzt entweder einen Senkkopf oder einen Kragenkopf. Neben der Außenhülse und der Schraube besitzen Rahmendübel in der Regel einen Keil, welcher beim Anziehen die Hülse und den Spreizbereich auseinanderdrückt. Charakteristisch ist auch der lange Schaft von Rahmendübeln, der beim Einsatz in der Wand dabei nützlich ist, Teile dieser, wie etwa Fließen oder Putz zu schonen und sich erst dahinter aufzuspreizen.

    Wir bieten Rahmendübel in den folgenden Varianten an:

    • ART 88516 FISCHER-Fensterrahmen-Dübel F-S mit Senkkopf aus Nylon mit Pozidrive Antrieb
    • ART 88540 FISCHER-Rahmen-Dübel S-H-R aus Nylon
    • ART 88542 FISCHER-Rahmen-Dübel SXR-T mit Senkkopfschraube mit Sechskantkopf und TX Antrieb
    • ART 88563 FISCHER-Rahmen-Dübel FUR-T mit Senkkopfschraube mit Senkkopf und TX Antrieb aus Edelstahl A4
    • ART 88564 FISCHER-Rahmen-Dübel FUR-SS SS = mit Sechskant-Holzschraube mit Sechskant Antrieb
    • ART 88564 FISCHER-Rahmen-Dübel FUR-SS SS = mit Sechskant-Holzschraube mit Sechskant Antrieb aus Edelstahl A4
    • ART 88596 FISCHER-Sicherheitsschrauben für FISCHER-Rahmen-Dübel TORX mit Senkkopf und TX Antrieb in Stahl verzinkt
    • ART 88599 FISCHER-Sicherheitsschrauben SS für FISCHER-Rahmen-Dübel mit Sechskantkopf und Sechskant Antrieb aus Edelstahl A4
    • ART 88599 FISCHER-Sicherheitsschrauben SS für FISCHER-Rahmen-Dübel mit Sechskantkopf und Sechskant Antrieb in Stahl verzinkt
    • ART 88680 FISCHER-Metall-Rahmendübel F - M mit Senkkopfschraube mit Spreizkonus Z3 mit Senkkopf in Stahl verzinkt der Güte 10
    • ART 88680 FISCHER-Metall-Rahmendübel F - M mit Senkkopfschraube mit Spreizkonus Z3 mit Senkkopf in Stahl verzinkt der Güte 8

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Rahmendübel




  • Schwerlastanker
  • Diese Befestigungselemente aus Stahl, Edelstahl oder verzinktem Stahl verfügen über eine enorm belastbare Hülse, einen typischen Spreizkonus und ein hervorstehendes Gewinde am oberen Ende, auf dem verschiedene Elemente befestigt werden können. Zu diesem Zweck wird entweder eine Mutter aufgezogen oder ein Schraubenkopf eingedreht.

    Folgende Schwerlastanker haben wir im Programm:

    ART 88561 FISCHER-Dübel FAZ Ankerbolzen mit Mutter u. Scheibe wahlweise in verzinkt oder in Edelstahl A4.

    ART 88582 FISCHER-Dübel mit Spreizclip / Mutter / Scheibe wahlweise in verzinkt oder in Edelstahl A4.

    ART 88583 FISCHER-Zykon-Anker FZA für Vorsteckmontagen wahlweise in verzinkt oder in Edelstahl A4

    ART 88584 FISCHER-Zykon-Anker FZA-D D = für Durchsteckmontagen wahlweise in verzinkt oder in Edelstahl A4

    Anwendung Schwerlastanker

    Schwerlastanker werden für verschiedene Zwecke verwendet, bei denen vor allem eine sehr hohe Tragfähigkeit gefragt ist. In den eigenen vier Wänden betrifft dies zum Beispiel Möbelstücke, wie Schränke, die an der Wand aus Stein oder Beton befestigt werden sollen.

    Besonderheit Schwerlastanker

    Der Vorgang läuft wie folgt ab: Zunächst wird ein Loch vorgebohrt, dessen Tiefe zirka der Länge des Schaftes entspricht. Danach wird der Gegenstand, der Befestigt werden soll mit der passenden Öffnung oberhalb der Bohrung platziert. Nun kann der Schwerlastanker an besagter Stelle in die Wand hineingetrieben werden. Abschließend wird die Mutter, bzw. Schraube des Ankers angezogen, so dass eine feste Verbindung entsteht, indem sich die Hülse ausdehnt und in die Wand presst.

     

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Schwerlastanker




  • Gasbetondübel
  • Diese Nylon-Dübel erkennt man vor allem an den deutlich hervorstehenden Flanken, die nach der Montage für Halt im Material sorgen sollen.

    Anwendung Gasbetondübel

    Gasbetondübel sind, wie der Name schon verrät, speziell für Porenbeton geeignet. Er ermöglicht die Anbringung von Rohrschellen, abgehängten Decken oder Geländern. Aber auch Kabeltrassen und Fassadenkonstruktionen können durch ihn befestigt werden.

    Besonderheit Gasbetondübel

    Nach dem Vorbohren kann der Dübel in die Öffnung eingeschlagen werden. Hierbei schneidet sich der Dübel Formschlüssig in den Gasbeton, um für optimalen Halt und fachgerechte Druckverteilung zu sorgen. Im Anschluss kann die Schraube montiert werden, wodurch sich die Dübel-Hülse spreizt und die Verbindung festigt.

     

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Gasbetondübel




  • Vollwärmeschutzdübel
  • Diese Kunststoffdübel verfügen über einen auffällig großen „Teller“ an ihrer Oberseite. Am Ende des Langschafts befindet sich eine Spreizhülse. Zur Ausstattung gehört außerdem ein Kunststoffnagel.

    Anwendung von Vollwärmeschutzdübeln

    Dieser Spezialdübel ist dafür ausgelegt Styroporplatten zur Gebäude-Isolation an Fassaden zu befestigen. Halt findet der Dübel in verschiedenen Mauermaterialien wie Kalksandstein, Beton oder Ziegel.

    Besonderheiten von Vollwärmeschutzdübeln

    Die Montage funktioniert wie folgt: Zunächst werden die Dämmplatten an der Wand positioniert und verklebt. Im Anschluss erzeugt eine Dämmstoff-Fräse runde Absenkungen an bestimmten Stellen zwischen und auf den Platten, in deren Zentrum im Anschluss die Löcher für die Dämmstoffdübel vorgebohrt werden. Dort werden die Vollwärmeschutzdübel eingesteckt. Der Formschluss wird letztendlich dadurch erreicht, dass der Kunststoffnagel in den Dübel per Hammer eingetrieben wird. Passende Dämmstoffausschnitte in runder Form verschließen die Halterung von außen.

     

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Vollwärmeschutzdübel




  • Gerüstdübel
  • Wie der Name bereits verrät, dienen diese Spezialdübel der Befestigung von Gerüsten an Außenwänden. Je nach Beschaffenheit des Mauerwerks stehen verschiedene Dübel zur Verfügung, die in den gängigsten Ausführungen bevorzugt aus Nylon gefertigt werden. Wir bieten Gerüstverankerungen und die dazu passenden Dübel an.

     

     

    Anwendungsbereich Gerüstdübel

    Im Gerüstbau gilt es nicht nur die Konstruktion eben zu platzieren und die Einzelelemente fest miteinander zu verbinden, sondern auch das Gerüst sicher an der Wand zu fixieren, damit dieses nicht umkippen kann. Die notwendige Absicherung erfolgt durch die fachgemäße Anwendung von Gerüstdübeln.

    Besonderheit Gerüstdübel

    Die Anbringung funktioniert folgendermaßen: Zunächst wird von außen an der entsprechenden Stelle der Wand vorgebohrt. Daraufhin wird der Dübel in die entstandene Öffnung eingeführt. Nun kann eine sogenannte Gerüstverankerung eingedreht werden, wobei eine stabile Verbindung entsteht. Durch die nach der Montage hervorstehende Öse können schließlich Seile gespannt, aber auch Gerüsthaken eingeführt werden.

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Gerüstdübel




  • Dübelstopfen
  • Den gewöhnlichen Dübelstopfen erkennt man vor allem an seinem runden und flachen Kopf, an den ein gerippter Fortsatz anschließt. Beim Material handelt es sich in aller Regel um Kunststoff.

    Anwendungsbersich Dübelstopfen

    Bei Außenarbeiten an Gebäudewänden, werden häufig Gerüstkonstruktionen benötigt, die durch Dübel und Gerüstanker aus Sicherheitsgründen befestigt werden. Nach dem Gerüstabbau bleiben meist kleine Dübellöcher im Material zurück wo der Gerüstanker entfernt wurde.

    Besonderheit Dübelstopfen

    Nun kommen Dübelstopfen ins Spiel. Mit ein paar Hammerschlägen werden diese in die funktionslose Dübelhülse hineingetrieben um den Hohlraum von außen zu verschließen. Somit wird auf einfachem Wege verhindert, dass Feuchtigkeit oder Ungeziefer in die Öffnung gelangen. 

     

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Dübelstopfen




  • Isolierplattendübel
  • Oftmals sind Hauswände mit Isolierplatten und einer Putzschicht verkleidet. Möchte man nun etwas daran Befestigen, gilt es die Materialeigenschaften zu berücksichtigen. Um ein fachgerechtes Ergebnis herbeizuführen, wird auch hier auf spezielle Dübel zurückgegriffen.

    Besonderheit Isolierplattendübel

    Die sogenannten Thermodübel ermöglichen es zum Beispiel Schilder aufzuhängen oder Alarmanlagen anzubringen. Auch Elektroinstallationen und die Befestigung von Beleuchtungen auf Hartschaumplatten können durchgeführt werden.

    Anwendungsbereich Isolierplattendübel

    Nachdem der Dübel mit seinem Kunststoff-Gewinde per Innensechskant eingedreht wurde, kann von außen das gewünschte Objekt mit einer Schraube festgeschraubt werden. Hierbei ist kein vorbohren nötig und es wird unerwünschter Schaden an der Dämmung vermieden.

     

    Zurück zur Übersicht Dübel



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Isolierplattendübel




    Werkzeug

  • L-Schlüssel
  • Allgemein

    L-Schlüssel sind Winkelschraubendreher aus Stahl, die aufgrund ihres Aufbaus besonders leicht anwendbar sind. Beim Verwenden des Schlüssels soll durch leichten Druck dafür gesorgt werden, dass der Schlüssel richtig auf dem Profil der Schraube sitzt. Auf diese Weise wird die Schraube nicht beschädigt und gewährleistet, dass sie mehrmalig verwendet werden kann. Das längere Ende des Schlüssels erlaubt nach den Gesetzen der Hebelwirkung ein höheres Drehmoment.

    Anwendungsbereich

    Zum Einschrauben von Innensechskantschrauben

    Zurück zur Übersicht Werkzeuge



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den L-Schlüssel




  • Bits
  • Bits sind kurze Klingen für unterschiedliche Köpfe und Antriebsformen von Schrauben. Bits stellen also die Spitze eines Schraubendrehers dar, verfügen aber weder über einen Schaft, noch über einen Griff. Sie können in einen genormten Schraubendrehergriff, eine Ratsche oder in einen Drehmomentschlüssel eingesetzt werden, um unterschiedliche Schrauben zu lösen und anzuziehen. Sie bieten also den Vorteil, dass man, vor allem wenn man mit unterschiedlichen Schraubentypen arbeitet, nicht für jede Art einen eigenen Schraubendreher benötigt, sondern einfach den passenden Bit in den Adapter einsetzt. So spart man zum einen Geld und hat zum anderen ein geringeres Ladevolumen. Bits gibt es in verschiedenen Formen, Längen und Materialien. Es gibt auch sogenannte Minibits mit einer Größe von nur 4 mm.

    Zurück zur Übersicht Werkzeuge



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Bits




  • Bithalter
  • Allgemein

    Ein Bithalter ist ein Schraubendreher, der speziell für Bits konstruiert wurde. Der Bit wird dabei einfach in den Bithalter eingesetzt. Der Vorteil des Werkzeugs ist, dass man eine Vielzahl von Bits einsetzen kann und dadurch verschiedene Schrauben, jeweils entsprechend des eingesetzten Bits, drehen kann. Somit kann man den Bithalter auch als Universalschraubendreher ansehen, der eine Vielzahl von üblichen Schraubendrehern in einem Werkzeug vereint. Der praktische Handgriff sorgt für ein angenehmes Arbeiten.

    Anwendungsbereich

    Schraubendreher für Bits

    Besonderheiten

    Eine Vielzahl verschiedener Bits kann mit diesem einem Werkzeug verwendet werden. Der Bithalter vereint somit viele Schraubendreher in nur einem Werkzeug.

    Zurück zur Übersicht Werkzeuge



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Bithalter




  • Blindnietzangen
  • Blindnietzangen dienen der Befestigung von Blindnieten. Dabei wird der Nietdorn aufgenommen und in die Zange hineingezogen. Der Dorndurchmesser kann durch Austauschen der entsprechenden Größe angepasst werden. Beim Anzug auf den Dorn wirft dieser zunächst auf der anderen Seite das Nietmaterial entlang seinem ganzen Kopfumfang auf, bis dieses am Werkstück ansteht. Der weitere Anzug löst ein Brechen des Dorns an seiner Sollbruchstelle innerhalb des Niets aus. Der Dornkopf verbleibt dabei im Niet und stabilisiert diesen. Es verbleibt der abgebrochene äußere Teil des Dorns, der als Abfall entfernt wird.

    Zurück zur Übersicht Werkzeuge



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Blindnietzangen




  • UN-DO-IT
  • Zurück zur Übersicht Werkzeuge



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den UN-DO-IT




  • Magnethalter
  • Allgemein

    Der Magnethalter hält Bits magnetisch und gibt die Wirkung auch an die Schraube weiter, sodass diese ebenso magnetisch gehalten wird.

    Zurück zur Übersicht Werkzeuge

    Zurück zur Übersicht Werkzeuge



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Magnethalter




  • Bohrsenker
  • Diese Werkzeuge speziell für den Terrassenbau verfügen sowohl über einen Bohrer, als auch über einen Senker. Das Kunststoffgehäuse auf Höhe des Schafts sorgt dafür, dass die Tiefe der Bohrung exakt den Maßen der zu montierenden Schraube entspricht.

    Anwendung Bohrsenker

    Verwendung findet der Bohrsenker, wenn harte Holzprofile im Terrassenbau sichtbar verschraubt werden sollen. Die passgenaue Vorfertigung der Löcher wird auf die Maße der verwendeten Schrauben abgestimmt. Dadurch wird unter anderem der Spreizdruck verringert.

    Besonderheit Bohrsenker

    Der größte Vorteil besteht allerdings darin, dass Vorbohren und Senken in nur einem Arbeitsschritt erfolgen. Der Tiefenanschlag sorgt für das Einhalten der passenden Bohrtiefe, wodurch hervorstehende Schraubenkopfe und Feuchtenester umgangen werden. Durch die Nut werden dabei entstehende Holzspäne zuverlässig aus der Bohrung entfernt. Die Verwendung erfolgt mit einer Bohrmaschine, in die der Bohrsenker eingespannt wird.

    Zurück zur Übersicht Werkzeuge



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Bohrsenker




  • Hohlraumdübelzange
  • Zurück zur Übersicht Werkzeuge



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Hohlraumdübelzange




  • Bohrer
  • Bohrer sind Werkzeuge, mit deren Hilfe man durch eine Drehbewegung runde Löcher in ein Material einbringen kann. Bohrer bestehen aus einem Stab aus Metall, der an der Spitze Schneiden besitzt. Diese trennen beim Drehen des Bohrers jeweils einen Span aus dem Material heraus, der durch den wendelförmig gedrehten Schaft des Bohrers herausgeleitet wird. So arbeitet sich der Bohrer immer tiefer vor. Am Ende des Bohrers ist ein Schaft vorhanden, mit dessen Hilfe man den Bohrer in eine Bohrmaschine einsetzen kann. Es gibt für verschiedene Materialien und Verwendungszwecke unterschiedliche Bohrer, etwa Metallbohrer, Steinbohrer oder Holzbohrer. So lassen sich in unterschiedlichen Umgebungen Löcher bohren, zum Beispiel um einen Dübel in eine Wand einzubringen oder um mit einem entsprechend langen Bohrer eine Wand ganz zu durchzubohren, um ein Kabel verlegen zu können.

    Zurück zur Übersicht Werkzeuge



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Bohrer




    Sonstiges

  • Dichtungen
  • Allgemein

    Die Dichtung besteht aus EPDM, also Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk, einem synthetischen Kautschuk. Sie dient als Zubehör für Stockschrauben. Gerade im Bereich der Solarbefestigung findet die Stockschraube und damit auch die EPDM-Dichtung Anwendung. Dadurch soll eine einwandfreie Abdichtung der Solaranlage gewährleistet werden.

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Dichtungen




  • Abstandsbolzen
  • Allgemein

    Abstandsbolzen, auch bekannt als Distanzbolzen, können erwünschte Abstände erzielen. Beispielhaft ist es oft erwünscht, dass Platinen etwa erhöht positioniert werden müssen. Außerdem kann auch ein mehrstöckiger Aufbau realisiert werden, was mitunter einigen Platz einsparen kann. Die Bolzen werden meist aus Sechskantmaterial gefertigt, was eine einfache Montage ermöglicht. Es gibt verschiedene Varianten der Gewindearten bei Bolzen, wie etwa Innen-/Außengewinde oder Innen-/Innengewinde.

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Abstandsbolzen




  • Abstandhalter
  •  

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Abstandhalter




  • Terrassenbau
  • Zubehör für den Terrassenbau

    Zum Bau einer Terrasse gehört natürlich auch das richtige Zubehör. Kein Garten ist wie der andere und eben sind sie alle nicht. Deshalb sollten Sie daran denken, gleich einige unserer höhenverstellbaren Ausgleichsfüße mit Einschlagmuttern zu Ihrer Bestellung hinzuzufügen. Diese Ausgleichsfüße ermöglichen einen Höhenausgleich der Dielenbretter um einen geraden Boden zu erhalten. Wenn Sie nur geringfügig ausgleichen müssen, dann können Sie Gummi -Unterleger oder EPDM Unterleger verwenden. Diese gleichen nicht nur einen gewissen Höhenunterschied aus, sondern sind auch gleichzeitig eine hervorragende Trittschalldämmung. Durch den Abstand zum Boden verhindern Sie zudem die Fäulnisbildung. Um ein schönes Verlegebild der Terrassenbretter zu bekommen, bitten wir Ihnen Abstandhalter aus Polyethylen mit denen Sie nicht nur die Abstände der Terrassenbretter gleich halten, sondern auch für eine Hinterlüftung zwischen Dielen und Brettern sorgen. Wie Sie sicher wissen, ist Hartholz in der Regel sehr spröde. Deshalb empfiehlt sich beim Terrassenbau immer ein Vorbohren mit unserem Bohrsenker. Ohne das Vorbohren besteht die große Gefahr, dass das Terrassenholz einreißt oder splittert. Ein ab und zu auftrettendes Problem ist das Abscheren der Edelstahlschrauben durch die natürliche Bewegung des Holzes bei Temperaturschwankungen. Dieses „abreißen“ der Schrauben verhindern Sie mit der Verwendung der Distaleiste aus Kunststoff. Durch den Bewegungsfreiraum von ca.13 mm kann die Edelstahlschraube nicht mehr abscheren und aufwendige Reparaturarbeiten entfallen.

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Terrassenbau




  • Stellringe
  • Der Stellring ist ein Ring, welcher mittels einer Schraube an einer Welle befestigt werden kann. Veranschaulichen lässt sich dies im Bereich von der Befestigung von Hantelscheiben. Diese müssen am Anschlag befestigt werden, dass bei der Ausführung des Muskeltrainings die Hantelscheiben nicht aus der Stange fallen. Angeordnet sind die Schrauben versenkt, so dass das Unfallrisiko gehemmt wird. Wir bieten Stellringe in den folgenden Ausführungen an:

    DIN 703 Stellring schwere Reihe

    DIN 705 Stellring leichte Reihe, mit Gewindestift DIN 553

    DIN 705 Stellring leichte Reihe mit Bohrung für Kegelstift

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Stellringe




  • Schmiernippel
  • Schmiernippel sind kleine Bauteile, die dafür vorgesehen sind, ein Lager o. Ä. über einen langen Zeitraum durch eine Fettpresse mit Schmierstoffen zu versorgen, um eine dauerhafte Schmierung zu erreichen. Man unterscheidet zwischen verschiedenen Formen der Schmiernippel, z.B. Kegelschmiernippel, Flachschmiernippel oder Trichterschmiernippel. Schmiernippel kamen früher häufig im Autobau zum Einsatz, beispielsweise an den Türscharnieren. Heute findet man sie häufig bei landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten und ganz allgemein im Bereich der Baumaschinen. Schmiernippel bestehen aus einem Kopf, aus dem der Schmierstoff austritt und aus einem Gewinde zum Befestigen.

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Schmiernippel




  • Dichtringe
  • Bei Dichtringen handelt es sich um runde Elemente, die dazu dienen, bestimmte Bauteile gegen das Durchdringen unerwünschter Stoffe, in den meisten Fällen wohl Wasser, abzudichten. Auch vor dem Eindringen von Schmutz können sie schützen. Dichtringe sind sogenannte statische Dichtungen, weil sie keine Bewegung ausführen. Wir bieten Dichtringe aus Aluminium oder aus Kupfer an.

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Dichtringe




  • Schellen
  • Die so genannten Schellen verwendet man meist zu Befestigungsanlässen, bei denen Leitungen in Form von Rohren oder Schläuchen angebracht werden müssen. Im Regelfall bestehen diese aus rostbeständigem Stahl und können an ihrer kreisrunden Form erkannt werden.

    Wir bieten folgende Schellen an:

    Anwendungsbereich für Schellen

    Haupteinsatzgebiete sind, je nach Ausführung, die Montage von Leitungen wie Abwasserrohren oder Regenrohren, sowie von Kabeln oder Kabelschutzrohren an Wänden oder Schienenkonstruktionen. Bei Schlauchschellen geht es vor allen darum, Schlauchenden auf dem passenden Endstück zu befestigen.

    Besonderheiten von Schellen

    Je nach Bauweise der Schelle oder dem jeweiligem Anwendungsgebiet, kommen verschiedene Befestigungsmechanismen zum Einsatz. Zum einen gibt es Schellen, bei denen man zwei C-förmige Hälften mit zwei Schrauben an einem Rohr befestigt, zum anderen existieren auch Schellen, bei denen an einer Stellschraube gedreht wird, um den Durchmesser zu verkleinern und dadurch das Zielobjekt zu fixieren.

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Schellen




  • Seilzubehör
  • Das Seilzubehör besteht aus Drahtseilklemmen, Kauschen, Schäkeln und Schraubverbindern.

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Seilzubehör




  • Spannschlösser
  • Als Spannschloss oder Spannhaken bezeichnet man ein Bauteil, das aus einer Spannmutter, im Prinzip zwei miteinander verbundenen Muttern mit je einem Links- und einem Rechtsgewinde und aus Spannschrauben bzw. Gewindehaken oder -ösen, besteht. Spannschlösser werden meist in der Architektur, etwa im Brückenbau oder bei Deckenkonstruktionen verwendet, um Drahtseile oder Stahlstangen zu spannen und zu sichern. Vor allem im Stahlbau werden sie eingesetzt, um Bauteile zu justieren und zu positionieren. Spannschlösser können je nach Bauart bis zu mehrere Tonnen Zugkraft erzeugen. Eingesetzt werden Spannschlösser aber auch im Maschinenbau überall dort, wo Ketten, Riemen o. Ä. gespannt werden müssen.

    Spannschlösser gibt es in verschiedenen Varianten als DIN 1480 oder als Haken-Haken-Varianten, Öse-Haken-Varianten oder Öse-Öse-Varianten

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Spannschlösser




  • Wellfaserplattenschrauben
  • Diese Schrauben sind speziell für die Befestigung von Wellfaserplatten konstruiert. Sie verfügen über einen Sechskantkopf mit Flansch, einen Dichtungsring mit Sicherheitsscheibe, sogenannte Seitenflügel und eine Bohrspitze. Gefertigt werden sie in der Regel aus rostfreiem Edelstahl oder aus Stahl mit spezieller Zinklamellenbeschichtung. Es gibt 3 Arten son diesen Schrauben. Zudem unterscheidet man nach Art der unterkonstruktion. Dort gibt es Schrauben die für Holz geeignet sind und welche die für Stahl geeignet sind.

    Anwendung Wellfaserplatten

    Wellige Abdeckungen bei Überdachungen gelten als eines der Standartelemente im Häuserbau. Vorteile sind unter anderem der schnelle Abtransport von Niederschlag, wie etwa Regenwasser. Sowohl auf Holz- als auch auf Stahlunterkonstruktionen können sie angebracht werden.

    Besonderheit Wellfaserplatten

    Durch die Bohrspitze kann die gewünschte Verschraubung direkt durchgeführt werden, wodurch man Zeit und vor allem auch Mühen einspart. Der extra große und gewölbte Kunststoffring passt sich hierbei der Form der Platten an und schützt die vorhandene Bohrung vor Wind und Wetter.

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Wellfaserplattenschrauben




  • Kombi-Dichtungen
  • Diese Dichtungen aus Kunststoff funktionieren wie gewöhnliche Dichtungsringe. Allerdings besitzen diese Kombi-Dichtungen eine zusätzliche Verschlusskappe. Diese ist mit dem Kunststoffring, der in seiner Form an einen Flansch erinnert verbunden, wodurch sie nicht ohne weiteres abfallen oder verloren gehen kann.

    Anwendung Kombi-Dirchtung

    Vorgesehen sind die Kombi-Dichtungen für den Außenbereich, wo sie beispielsweise als Ergänzung zu Holzschrauben genutzt werden um z.B. Welldachplatten auf einer Unterkonstruktion zu befestigen..

    Besonderheit Kombi-Dichtung

    Man fixiert den Kunststoffring mit einer Sechskanntschraube und deckt danach den Schraubenkopf mit der Schutzkappe ab. Dadurch schützt die Kombi-Dichtung sowohl Bohrung als auch den Schraubenkopf zuverlässig vor Feuchtigkeit.

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Kombi-Dichtungen




  • Verschlussdeckel
  • Verschlussdeckel sind in der Regel kreisrunde Objekte, mit denen Hohlräume oder Öffnungen von außen unzugänglich gemacht werden können. Ausführungen in Stahl sind ebenso üblich wie der klassische Kunststoffdeckel.

    Anwendung Verschlussdeckel

    Verwendung finden Verschlussdeckel unter anderem bei der Lagerung von Kraftstoffen oder anderen Flüssigkeiten in Tanks oder Kanistern. Darüber hinaus werden sie häufig benötigt um Fehlbohrungen, sowie andere mit der Zeit nutzlos gewordene Zugänge zu verschließen.

    Besonderheit Verschlussdeckel

    Hierfür stehen mehrere Möglichkeiten offen. Zum einen ist der Schraubverschluss gerade bei Öffnungen, die häufig auf- und zugemacht werden eine sinnvolle Lösung, zum anderen gibt es auch Druckverschlüsse, die man für gewöhnlich auch bei Transportgütern wiederfindet. Glatte Verschlussdeckel ohne Profil werden zumeist eingeschlagen, um einen dauerhaften Effekt zu erzielen.

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Verschlussdeckel




  • Bolzen
  • Bolzen sind kurze, zylindrisch geformte Verbindungselemente, die auch leicht wieder zu lösen sind. So kommen sie anstelle von Schrauben häufig dort zum Einsatz, wo Verbindungen oft wieder gelöst werden müssen, wie etwa im Transportwesen bei der Befestigung von LKW-Ladeplanken. Bolzen sind kostengünstig und man kann mit ihnen einfach Verbindungen zwischen unterschiedlichen Bauteilen herstellen, hauptsächlich dann, wenn Querbelastung besteht. Im Gegensatz zu Stiften liegt bei Bolzen keine feste kraftschlüssige Verbindung vor, sodass sie auch für gelenkige Verbindungen eingesetzt werden können.

    Wir bieten Bolzen in folgenden Varianten an:

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Bolzen




  • Zierkappen
  • Zierkappen dekorieren und schützen Schraubenköpfe. Sie sind in verschiedenen Farben erhältlich und bilden das i-Tüpfelchen nach jeder Arbeit mit Schrauben. Schraubenköpfe, die leicht aus dem Material, in das sie gebohrt wurden, herausstehen, können auf diesem Wege leicht kaschiert werden. Ein weiterer Vorteil ist die Minimierung der Verletzungsgefahr. Gleichzeitig schützen sie die Schrauben vor äußeren Einflüssen, insbesondere vor Feuchtigkeit.

    Sie sind für die Antreiebe PZD2, TX15, TX25 und TX30 erhältlich.

    Anwendungsbereich

    Zum Aufsetzen auf Schraubenköpfe

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Zierkappen




  • Griffe
  • Handgriffe werden tagtäglich in allerlei Situationen verwendet. In der Regel ist eine optisch Anspruchsvolle aber gleichzeitig benutzerfreundliche Form vorhanden, die mit ihrem Gewinde an gewünschten Stellen angebracht werden kann.

    Anwendung Griffe

    Ebenso vielfältig wie ihr Aussehen sind auch die möglichen Anwendungsfelder. Von Bürostühlen oder Gepäckträgern bis hin zu Holzspielsachen oder Werkzeug ist nahezu alles möglich.

    Bewsonderheit Griffe

    Die Befestigung erfolgt, je nach Typ des Griffes, mit passendem Gewinde oder Schraube. Ebenfalls zu berücksichtigen gilt, ob man den gewählten Griff auf Holz oder anderen Materialien fixieren möchte.

    Wir bieten die Griffe in folgenden Varianten an:

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Griffe




  • Rundstahlbügel
  • Der typische Rundstahlbügel folgt einem simplen Aufbau. Es handelt sich um eine Art gebogenen Bolzen mit konstantem Durchmesser. An beiden Enden befindet sich ein gleichlanges metrisches Gewinde. Beim Material handelt es sich meistens um Stahl, wahlweise auch in verzinkter oder feuerverzinkter Ausführung.

    Anwendungsbereich Rundstahlbügel

    Diese Bauteile bieten eine alternative zu Rohrschellen, wenn es um die Befestigung von beispielweise Auspuffrohren oder ähnlichem Geht. Ihre Funktionsweise ist hierbei auch davon abhängig, welche weiteren Elemente in der Konstruktion zusätzlich verwendet werden.

    Besonderheit Rundstahlbügel

    Die langen Gewinde ermöglichen das zusätzliche Aufmontieren von Rohrunterlagen oder Stahlkonsolen. Die Befestigung erfolgt in der Regel über das festziehen von Muttern.

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Rundstahlbügel




  • Holzverbinder
  • Wir bieten Holzverbinder DIN 1052 in den folgenden Varianten an:

    Form C, System Bulldog Dorne einseitig Stahl feuerverzinkt

    Form D, System Greka, Dorne einseiteig Temperguß oder Temperguß verzinkt

    Form DD, System Greka, Dorne zweiseitig Temperguß oder Temperguß verzinkt

     

    Zurück zur Übersicht sonstiges.



    Unterkategorien (aufklappbar):


    Zu den Holzverbinder




Zurück nach oben