ART 88081 Nutmutter mit nichtmetallischem Klemmteil

ART 88081

Der wesentliche Unterschied dieses Bauteils, verglichen mit beispielsweise einer Sechskantmutter sind die eckigen Einkerbungen an den Außenrändern der runden Form, daher auch die Bezeichnung „Nutmutter“. In dieser Ausführung werden sie aus GUK-Stahl hergestellt und verfügen über ein Feingewinde in verschiedenen erhältlichen Größen. Zusätzlich ist ein selbstsicherndes Klemmteil vorhanden.

Anwendungsbereich Nutmuttern DIN 88081

Notwendig werden zusätzliche Sicherungselemente zumeist bei Verbindungen, die Vibrationen, Bewegungen oder Erschütterungen ausgesetzt sind. Eine mögliche Lösung dieses Problems bieten Nutmuttern, die je nach Befestigungsanlass in verschiedenen Ausführungen erhältlich sind. Daraus ergeben sich Anwendungsfelder wie etwa der Fahrzeug- oder Maschinenbau.

Besonderheit Nutmutter DIN 88081

Die kleinen Zungen an den Außenrändern von Sicherungsblechen lassen sich in die Nuten der Muttern einschlagen, wodurch sich die Verbindung verklemmt und ein unerwünschtes Herausdrehen verhindert wird. Das vorhandene Feingewinde gewährleistet eine erhöhte Stabilität der Konstruktion während das vorhandene Klemmteil zusätzliche Sicherheit liefert.

 

Zurück zur Übersicht Hutmuttern

Filtern nach

Einkaufsoptionen

Material
  1. Stahl
    Weit verbreiteter Schraubenwerkstoff. Aufgrund von unterschiedlichen Arten und Oberflächenbehandlungen sehr vielseitig.
    Mehr über Stahl.
    (3)
Oberfläche
  1. verzinkt
    Das Verzinken von Schrauben ist der wohl am weitesten verbreitete Korrosionsschutz. Die Schraube wird mit einer dünnen Zinkschicht überzogen und so vom Sauerstoff der Atmosphäre getrennt. Das verhindert das Rosten.
    (3)

3 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In aufsteigender Reihenfolge

3 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In aufsteigender Reihenfolge

Zurück nach oben