Gips auf Gips Schrauben

In dieser Ausführung verfügt die Schnellbauschraube aus phosphatiertem Stahl über einen Senkkopf mit Kreuzschlitz-Antrieb.

Anwendungsbereich für Gips auf Gips Schrauben

Ihren Namen haben Schnellbauschrauben daher, dass man sie unter geringem Zeitaufwand problemlos eindrehen kann. Im Falle der Gips-auf-Gips-Schraube betrifft dies die Befestigung von Gipsplatten aufeinander, wobei zu diesem Zweck gleich mehrere Schrauben verwendet werden. Hierbei ist kein umständliches Vorbohren notwendig.

Besonderheiten von Gips auf Gips Schrauben

Der Senkkopf schließt nach dem Fixieren bündig mit der Materialoberfläche ab. Das vorhandene Grobgewinde verfügt über weniger, dafür aber größere Gewindeflanken, die in leicht porösem Gips für besseren Halt sorgen als beispielsweise Feingewinde. Die zusätzliche Phosphatschicht sorgt für Rostschutz und gute Gleiteigenschaften, die eine schnelle Montage begünstigen.

 

Zurück zur Schnellbauschraubenübersicht

Filtern nach

Einkaufsoptionen

Material
  1. Stahl
    Weit verbreiteter Schraubenwerkstoff. Aufgrund von unterschiedlichen Arten und Oberflächenbehandlungen sehr vielseitig.
    Mehr über Stahl.
    (1)
Antrieb
  1. Phillips-Kreuzschlitz
    Verfügt im Gegensatz zum Schlitzantrieb über eine bessere Zentrierbarkeit. Nicht zu verwechseln mit einem PoziDriv-Antrieb.
    Mehr Informationen.
    Antriebe vergleichen.
    (1)
Oberfläche
  1. phosphatiert
    Phosphatieren ist ein Verfahren, bei dem eine gut haftende Phosphatschicht auf den Werkstoff aufgetragen wird. Dieser dient dem Korrosionsschutz. Phosphatierte Schrauben werden vor allem im Trockenbau eingesetzt, da dort verzinkte Schrauben nicht mit dem verwendeten Gipsspachtel verträglich sind.
    (1)

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In aufsteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In aufsteigender Reihenfolge

Zurück nach oben