Nasenkeile

Der Name leitet sich vom Aussehen ab. Der leicht abgeschrägte Körper ist allgemein ein Zeichen von Verbindungskeilen, dazu kommt noch die Nase am oberen Ende.

Anwendung Nasenkeil

Da Keilverbindungen gegenüber Verschmutzungen nicht sonderlich empfindlich reagieren werden sie vor allem im Außenbereich eingesetzt. Dort dann auch vor allem bei Arbeiten mit schweren Baumaschinen, Landmaschinen oder Förderanlagen.

Besonderheit Nasenkeil

Durch Einschlagen in eine passende Nut wird ein Kraftschluss geschaffen. Zur besseren Belastungsverteilung sollte man allerdings zwei Keilstücke verwenden. Sollten die Einzelteile einmal demontiert oder neu verbaut werden kann man die Verbindung problemlos mit einem Keilzieher trennen.

Zurück zur Übersicht Nägel und Stifte